Verkehrsunfall im Gleinalmtunnel

Da der Ferienrückreiseverkehr noch voll im Gange ist und sich unglücklicherweise Unfälle vermehrt häufen, wurden wir, die Tunnelbasiseinheit Süd (FF Deutschfeistritz, FF Übelbach-Markt) und die Tunnelbasiseinheit Nord (FF St. Michael, FF St. Stefan o.L.) am 24.08.19 zu einem Verkehrsunfall im Gleinalmtunnel alarmiert. Ein in Richtung Süden kommendes Campingmobil und ein Auto das Richtung Norden unterwegs war, kollidierten aus momentan ungeklärter Ursache trotz versuchtem Ausweichmanöver frontal miteinander. Dabei wurden fünf Personen unbestimmten grades verletzt. Sie wurden von einem privat anwesenden Notarzt sowie dem Notarzt des ÖRK erstversorgt und anschließend in umliegende Krankenhäuser transportiert. Unsererseits wurde der Brandschutz sichergestellt, sowie ausgeflossene Betriebsmittel gebunden. Nach einer Einsatzzeit von rund 1 ½ Stunden konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken. Der Tunnel war während dieser Zeit für den gesamten Verkehr gesperrt.

Einsatzende: 16:15 Uhr

Eingesetzte Kräfte: 

  • KRF-S, RLF-T Übelbach
  • FF St. Micheal i.O.
  • FF St. Stefan o.L.
  • FF Deutschfeistritz
  • ÖRK + Notarzt mit 7 Fahrzeugen
  • ASFINAG
  • Autobahnpolizei
  • Abschleppunternehmen