Brand eines Triebwagens

Elektrizität als ökologisches Fortbewegungsmittel ist momentan der Renner, bringt aber auch unsichtbare Gefahren. Aus diesem Grund beübten wir den Brand eines Triebwagens der Steiermärkischen Landesbahn welche eine Fahrtrasse zwischen Übelbach und Peggau betreibt. Übungsannahme war ein Kabelbrand in einer Zuggarnitur die am Bahnhofsgelände abgestellt war. Die Wasserversorgung wurde mittels nahe gelegenen Bach und einer Zubringleitung sichergestellt. Erst nach der Stromabschaltung und Erdung erfolgte die Freigabe vom Einsatzleiter der Landesbahn und das abgesperrte Areal durfte betreten werden. Zeitgleich wurde mit dem Objektschutz begonnen und so konnte das Übergreifen der Flammen auf das Bahnhofsgebäude verhindert werden. Ein Atemschutztrupp bekämpfte den Brandherd und führte die Suche nach möglichen Verletzten durch. Hiermit ein Herzliches Dankeschön an die Steiermärkische Landesbahn für die Möglichkeit dieser Übung.