Brand im Sägewerk

In den frühen Morgenstunden wurden wir um 02:43 Uhr zusammen mit 8 weiteren Feuerwehren zu einem Sägewerkbrand in Deutschfeistritz alarmiert.

Binnen kürzester Zeit waren mehr als 100 Einsatzkräfte vor Ort, um gemeinsam die brennende Arbeitshalle zu löschen und die Ausbreitung auf das gesamte Betriebsgelände zu verhindern. Mit drei Tragkraftpumpen wurde hierbei Wasser vom am Betriebsgelände vorbeiführenden Bach entnommen und an zahlreiche B- sowie C-Strahlrohre gefördert. Der Erstangriff erfolgte unter Schwerem Atemschutz, dabei wurde auch die Teleskophebebühne der BTF-Sappi Gratkorn verwendet um von oben an den Brandherd zu gelangen. Ein Hackschnitzellager im angrenzenden Gebäude, auf den die Flammen ebenso übergriffen, wurde zum späteren Zeitpunkt mit einem Radlader ausgeräumt und abgelöscht. Durch den Rundum-Angriff konnten Nebengebäude gehalten werden und das Feuer rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Auf Wunsch der Firmenleitung werden keine detaillierten Fotos online gestellt

Im Einsatz standen:

FF Deutschfeistritz, FF Neuhof, FF Peggau, FF Friesach-Wörth, FF Kleinstübing, FF Großstübing, BTF-Sappi, FF Steinberg-Rohrbach Einsatzleitwagen BFV-GU, Abschnittsführungsstab

  • Rotes Kreuz Übelbach mit KDO-GU
  • Polizei
  • Brandermittler

IMG_7020

Bild 1 von 2