Weiterer Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge

Kurz nachdem wir die Personenrettung nach dem Verkehrsunfall auf der A9 (siehe eigener Bericht) abgeschlossen hatten, setzte uns die Landesleitzentrale Steiermark über einen weiteren schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen – diesmal im Bereich Gleinalm-Nord in Fahrtrichtung Spielfeld – in Kenntnis. Sofort rückten wir gemeinsam mit der Feuerwehr Übelbach/Markt zu diesem Folgeeinsatz ab.

Auch hier war ein Fahrzeug frontal gegen das Heck eines Sattelschleppers geprallt, die zwei Personen wurden dabei erheblich verletzt und vom anwesenden Rettungs- und Notarztteam versorgt. Tragischer Weiße konnte einer Person nicht mehr geholfen werden, welche später an den Folgen des Unfalls im Krankenhaus verstarb.

Nach einer weiteren Einsatzzeit von ca. 1 Stunde konnte auch dieser Einsatz beendet werden und wir rückten in das Feuerwehrhaus einrücken, wo sämtliche verwendeten Ausrüstungsgegenstände gereinigt und desinfiziert werden mussten.

  • FF Übelbach
  • FF Deutschfeistritz
  • FF St.Michael
  • Rotes Kreuz
  • C17
  • ASFINAG
  • Autobahnpolizei

Fotos: FF Deutschfeistritz

IMG-20220111-WA0000

Bild 1 von 4