Hervorgehobener Beitrag

Allgemein |
3. November 2020

AIRSOL Kompressor
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Im Zuge einer Ersatzbeschaffung eines Druckluftkompressors im Örtlichen Feuerwehrrüsthaus, dürfen wir uns bei unserem Drahtzieher, HBI Bulla Günther, aber im Besonderen bei der Firma AIRSOL, für das Sponsoring eines kostenlosen Kompressors der Marke “Renner” im Wert von 4000€ bedanken!! Es ist nicht selbstverständlich in Zeiten wie diesen so großzügige Unterstützungen zu erhalten!! Mit besonderer Dankbarkeit wird dieses neue Gerät ab sofort in den Dienst gestellt und sorgt dafür, dass uns bei zukünftigen Tätigkeiten Sprichwörtlich “nicht die Luft aus geht”.

Einsätze |
28. August 2021

Rollcontainer Erweiterung
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Neuer Unwetter- Rollcontainer

Um unser Gerätelager mobil und schneller einsatzfähig zu bekommen wurde der vierte Rollcontainer für unser Logistikfahrzeug “LKW-A“ von der Firma Contitec GmbH übernommen.

Einsätze |
28. August 2021

Verkehrsunfall auf der A9 Richtung Linz
geschrieben von: David Köppel

Heute den 28. August um 04:50 Uhr heulten die Sirenen der FF-Übelbach Markt. Der Grund für die Alarmierung war ein Verkehrsunfall auf der A9 Richtung Linz.

Ein PKW kam aus unbekannter Ursache von der Fahrspur ab und kollidierte mit der seitlich beginnenden Leitschiene. Als wir den Einsatzort erreichten waren die verletzten Personen bereits vom ÖRK erstversorgt.

Eingesetzt waren:

  • FF Übelbach
  • FF Deutschfeistritz
  • ÖRK
  • Polizei
  • ASFINAG

Allgemein |
9. August 2021

Brandübung
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Einmal im Jahr wird an einem Übungsmontag ein Brandszenario nachgestellt um unter realen Bedingungen das Löschen eines Brandes zu trainieren. Dabei treten mehrere Explosionen durch diverse Airbags sowie Temperaturen über 600 Grad auf, was ebenso ein mentales Training für unsere Kameraden darstellt.

Allgemein |
17. Juli 2021

Pilotlehrgang Grundausbildung Tunnel
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Bericht von Mag. Gilbert Sandner, BI d.F., MSc

Als erster Bereichsfeuerwehrverband der Steiermark startete der BFV Graz-Umgebung erfolgreich mit der Grundausbildung Tunnel (GAB T). Vom 16. Juli bis 17. Juli 2021 konnten insgesamt 22 Teilnehmer, allesamt Atemschutzgeräteträger von Portalfeuerwehren bzw. Feuerwehren mit Tunnelausrüstung, erfolgreich die GAB T in Gratkorn abschließen.

Grundausbildung Tunnel

Eine umfangreiche Ausbildung liegt hinter den Kameraden. Insgesamt 55 Übungseinheiten zu je 50 Minuten auf den Ebenen des Landesfeuerwehrverbandes, der Feuerwehr und zum Abschluss des Bereichsfeuerwehrverbandes mussten hierfür positiv absolviert werden. Der Inhalt der GAB T vermittelt den Kameradinnen und Kameraden das Handwerks- und Rüstzeug für Tunneleinsätze und behandelt darunter Themen wie zum Beispiel „Tunnelsicherheit und Tunnelinfrastruktur“, „Tunnellüftung und Lüftungsunterstützung“, „Funk und Kommunikation“, „Fahrzeug- und Gerätekunde“, „Einsatzraumorganisation und Grundtaktikschemata“ und nicht zuletzt „Einsatzmaßnahmen Erkunden, Löschen und Suchen&Retten“.

Die GAB T im BFV Graz-Umgebung

Den Ausbildungsabschluss der GAB T im BFV Graz-Umgebung bildet eine eineinhalbtägige intensive Ausbildung auf Ebene des Bereichsfeuerwehrverbandes. Am Freitagnachmittag wurde im Rahmen von theoretischen Vorträgen das bereits in der Feuerwehr erworbene und über die im eigenen Zuständigkeitsbereich liegende Tunnelanlage vorhandene Wissen aufgefrischt und umfassend erweitert.

Der zweite Tag stand ganz im Zeichen der praktischen Ausbildung der Einsatzmaßnahmen „Erkunden“, „Löschen“ sowie „Suchen & Retten“. Unter dem Ausbildungscredo „vorzeigen, nachmachen, selber machen“ wurden die drei Einsatzmaßnahmen durch Mitglieder des AK UVA sowie einsatzerfahrene Kameraden in einem 10-stündigen Ausbildungstag intensiv, auch unter dem Einsatz von Langzeitpressluftatmern (LPA), geschult und beübt.

Ich bin stolz, dass wir als erster Bereichsfeuerwehrverband der Steiermark mit der Grundausbildung Tunnel starten konnten und nun sukzessive unseren Kameradinnen und Kameraden das notwendige Handwerkszeug und Wissen vermitteln können um künftige Tunneleinsätze noch effizienter, standardisierter und vor allem sicherer abarbeiten zu können.“, so OBR Gernot Rieger im Rahmen an diese Pilotveranstaltung.

Mein Dank gilt allen Kameraden des Arbeitskreises Unterirdische Verkehrsanlagen (AK UVA) sowie den Multiplikatoren und der Freiwilligen Feuerwehr Gratkorn für die tolle Unterstützung und zur Verfügungstellung der Räumlichkeiten und des Ausbildungsgeländes. Diese Pilotveranstaltung und Ausbildung unserer GAB T Multiplikatoren war ein wichtiger Schritt in eine neue „Ära“ der Tunnelausbildung. Nun gilt es, sofern die Corona-Lage es zulässt, beginnend mit Herbst 2021 mehr als 200 AtemschutzgeräteträgerInnen der Portalfeuerwehren bzw. Feuerwehren mit Tunnelausrüstung im BFV Graz-Umgebung zu schulen und intensiv auszubilden.“, so der Leiter des AK UVA BI d.F. Mag. Gilbert Sandner, MSc.

Fotos:

Gernot Rieger, Oberbrandrat und Mag. Gilbert Sandner, BI d.F., MSc, FF Übelbach

Allgemein |
9. Juli 2021

Auto gegen LKW
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 09.07.2021 wurden wir über die Rettungsleitstelle des Roten Kreuzes zu einem Verkehrsunfall im Baustellenbereich der A9 gerufen. Ein PKW kollidierte im engen zweispurigen Fahrbahnbereich mit einem Lastkraftwagen, sodass die Lenkerin des Autos unbestimmten Grades verletzt wurde und die komplette Richtungsfahrbahn unpassierbar war. Begünstigt durch den Urlauberverkehr bildete sich ein enormer Rückstau, somit war das Zufahren zur Unfallstelle nicht möglich, weshalb der Einsatz über die Gegenfahrbahn abgewickelt wurde.

Die Priorität die Unfallstelle abzusichern und unsere eigene Sicherheit gewährleisten zu können stand ebenso wie einen Fahrstreifen wieder befahrbar zu machen an erster Stelle. Dazu wurde der völlig demolierte PKW zur Seite gehievt und die Straße gesäubert. Nach einer Stunde konnten wir mit unseren Fahrzeugen wieder ins Rüsthaus einrücken.

Einsatzende: 14:15 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • KRF-S, RLF-T
  • Rotes Kreuz Übelbach
  • ASFINAG
  • Autobahnpolizei
  • Abschleppdienst

Allgemein |
3. Juli 2021

Verkehrsunfall nach dem Gleinalmtunnel
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 03.07.2021 wurden wir am frühen Vormittag zu einem Verkehrsunfall auf der A9 alarmiert. Ein PKW touchierte nach der Ausfahrt des Gleinalmtunnels eine Verkehrsleittafel, zerstörte damit seinen rechten Vorderreifen und kam nach einigen Metern zum Stillstand. Personen wurden dabei nicht verletzt. Unsererseits wurde das ausgelaufene Motorkühlmittel gebunden und konnten nach ca. einer dreiviertel Stunde wieder ins Rüsthaus einrücken.

Einsatzende: 9:30 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • KRF-S, RLF-T, LKW-A Übelbach
  • Rotes Kreuz Übelbach
  • ASFINAG
  • Autobahnpolizei
  • Abschleppdienst

Allgemein |
26. Mai 2021

Schwerer Verkehrsunfall im Ortsgebiet
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 26.05.2021 wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Deutschfeistritz um 20:36 zum zweiten Einsatz des heutigen Tages alarmiert. Im Ortsteil Guggenbach prallte ein PKW frontal in eine Steinschlichtung worauf der Lenker im Fahrzeug schwerstverletzt eingeklemmt wurde und das Fahrzeug zurück auf die Straße in ein Gebäude katapultiert wurde.

Zusammen mit den Sanitätern des Roten Kreuzes wurde mittels Hydraulischen Rettungsgerät eine Crashrettung durchgeführt und die Person medizinisch erst versorgt. Der mit alarmierte Notarzthubschrauber C17 flog sie danach ins Krankenhaus. Durch die perfekte Zusammenarbeit mit unserer Nachbarswehr führten wir Straßensperren sowie Verkehrsumleitungen durch und unterstützten mit Feuerwehrsanitätern das Notarztteam. Nach einer Einsatzzeit von etwa 2 1/2 Stunden konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken.

Einsatzende: 23:00 Uhr 

Eingesetzte Kräfte: 

  • FF Übelbach
  • FF Deutschfeistritz
  • Rotes Kreuz Übelbach
  • Hubschrauber C17
  • Gemeindeaußendienst
  • Polizei

Allgemein |
1. Mai 2021

Brand eines Reisebuses im Gleinalmtunnel
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 01.05.2021 wurden wir um 18:14 Uhr zusammen mit 13 weiteren Feuerwehren zu einem Reisebusbrand im Gleinalmtunnel alarmiert.
Dieser geriet in Fahrtrichtung Voralpenkreuz in einer Pannenbucht im Bereich des Motors in Brand und konnte schlussendlich vom Fahrer selbst mittels im Tunnel verbauter Löschanlage gelöscht werden. Da das tatsächliche Ausmaß jedoch nicht bekannt war, wurde somit Großalarm ausgelöst.

Währenddessen wurde von uns das neue Tunneleinsatzkonzept abgearbeitet, so fuhren wir mit mehreren Feuerwehrautos unter schwerem Atemschutz in die betroffene Röhre ein um uns einen tatsächlichen Überblick der Lage zu verschaffen bzw. die endgültigen Löschmaßnahmen vorzunehmen. Alle Insassen des Reisebusses konnten sich selbst in Sicherheit bringen, somit ging der Vorfall glimpflich aus.

Einsatzende: 20:00 Uhr 

Eingesetzte Kräfte: 

  • FF Übelbach
  • Berufsfeuerwehr Graz
  • FF Friesach-Wörth
  • FF Peggau
  • FF Deutschfeistritz
  • FF Graktorn
  • FF Frohnleiten (AFÜST)
  • FF Kleinstübing (AFÜST)
  •  FF St. Michael
  • FF St. Steffan o. Leoben
  • FF Madstein-Stadlhof
  • FF Loben Stadt
  • FF Kaisersberg
  • FF Kammern
  • Rotes Kreuz mit 15 Fahrzeugen & Notarzt
  • Notarzthubschrauber C17
  • Autobahnpolizei

Allgemein |
22. April 2021

Wohnhausbrand verhindert
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Nicht jeder Automatische Brandmeldeanlagen-Alarm ist ein Fehlalarm!! Diese Situation wurde uns heute eindeutig bewiesen und muss daher weiterhin ernst genommen werden. Mit dem wahnsinnigen Wohnbau-Boom entstehen immer mehr ambitionierte Gefahrenquellen bei denen die Brandschutztechnik momentan leider noch nicht vollkommen ausgeschöpft wird. Die Rede ist von der Automatischen Brand-Meldeanlage

Erkennt ein Rauchmelder/Temperaturmelder eine Unregelmäßigkeit wird sofort die Feuerwehr alarmiert.
Der Trend: Immer mehr private Häuslbauer investieren in eine Brandfrüherkennung in den eigenen vier Wänden, da im schlimmsten Fall von der Entstehung eines Brandes bis hin zum Wohnhausvollbrand 15 Minuten dazwischen liegen können.
In öffentlichen Gebäuden und Lagerhallen sind solche Systeme teils Rechtlich Vorgeschrieben, andererseits freiwillig eingebaut um eben so im Ernstfall Menschenleben retten zu können!!


D787A3BE-F823-45AC-BC4A-5136915122D6

Bild 1 von 2

Einsätze |
23. März 2021

Automatischer Brandmeldeanlagen-Alarm
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 23.03.21 schlug bei einer Firma im Ortsgebiet die Brandmeldeanlage an, nach Kontrolle auf eines wirklichen Brandes konnte Entwarnung gegeben werden.

Einsätze |
22. März 2021

Personenbefreiung aus Lift
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 22.03.21 wurden wir über die Vermittlungsfirma einer Lift- Notruftaste zu einer Türöffnung eines steckengebliebenen Liftes im Ortsgebiet gerufen.

Einsätze |
3. März 2021

Brand im Sägewerk
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

In den frühen Morgenstunden wurden wir um 02:43 Uhr zusammen mit 8 weiteren Feuerwehren zu einem Sägewerkbrand in Deutschfeistritz alarmiert.

Binnen kürzester Zeit waren mehr als 100 Einsatzkräfte vor Ort, um gemeinsam die brennende Arbeitshalle zu löschen und die Ausbreitung auf das gesamte Betriebsgelände zu verhindern. Mit drei Tragkraftpumpen wurde hierbei Wasser vom am Betriebsgelände vorbeiführenden Bach entnommen und an zahlreiche B- sowie C-Strahlrohre gefördert. Der Erstangriff erfolgte unter Schwerem Atemschutz, dabei wurde auch die Teleskophebebühne der BTF-Sappi Gratkorn verwendet um von oben an den Brandherd zu gelangen. Ein Hackschnitzellager im angrenzenden Gebäude, auf den die Flammen ebenso übergriffen, wurde zum späteren Zeitpunkt mit einem Radlader ausgeräumt und abgelöscht. Durch den Rundum-Angriff konnten Nebengebäude gehalten werden und das Feuer rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Auf Wunsch der Firmenleitung werden keine detaillierten Fotos online gestellt

Im Einsatz standen:

FF Deutschfeistritz, FF Neuhof, FF Peggau, FF Friesach-Wörth, FF Kleinstübing, FF Großstübing, BTF-Sappi, FF Steinberg-Rohrbach Einsatzleitwagen BFV-GU, Abschnittsführungsstab

  • Rotes Kreuz Übelbach mit KDO-GU
  • Polizei
  • Brandermittler

IMG_7020

Bild 1 von 2

Einsätze |
5. Februar 2021

Tödlicher Verkehrsunfall auf der A9
geschrieben von: Martin Hyden

Ein folgenschwerer Unfall ereignete sich am 05.02.21 kurz nach den Gleinalmtunnel. Der Lenker eines Sattelschleppers stellte sein Kraftfahrzeug wegen einer Panne ordnungsgemäß am Pannenstreifen ab und war dabei sein Problem zu beheben, als ein Klein-LKW gegen das Heck des Fahrzeugs prallte. Dabei wurde der Beifahrer so schwer verletzt, dass er auf der Stelle tot war. Der ebenso schwer verletzte Lenker wurde mit einem der zwei anwesenden Rettungshubschraubern C17 und C12 ins Landeskrankenhaus geflogen. Während den Bergungsarbeiten stellten wir den Brandschutz sicher und halfen bei den Aufräumarbeiten die insgesamt 4 Stunden dauerten. Währenddessen musste die A9 komplett gesperrt werden, da Wrack- sowie Ladungsteile über beide Fahrstreifen katapultiert wurden.

Einsatzende: 21:00 Uhr 

Eingesetzte Kräfte: 

  • RLF-T
  • KRF- S
  • LKW-A  
  • Rotes Kreuz Übelbach
  • Notarzthubschrauber C17 und C12
  • Autobahnpolizei
  • Abschleppunternehmen


D7E9F1A4-B037-4532-AC95-F2B7CCD4AE72

Bild 1 von 1

Einsätze |
31. Januar 2021

Kellerbrand im Ortsgebiet
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Um 15:48 wurden wir zusammen mit der FF Neuhof mit dem Alarmstichwort B10-Keller-Garagenbrand in der Guggenbacher-Siedlung seitens der LLZ-Steiermark alarmiert. Am Einsatzort angekommen drang bereits dichter Rauch aus der Eingangstür, welcher seinen Ursprung von einem Brand im Keller eines Einfamilienhauses hatte. Schon während der Anfahrt rüsteten sich zwei Trupps mit schwerem Atemschutz aus und konnten sofort mit der Brandbekämpfung starten. Nach dem ,,Brand-Aus“ wurde zeitgleich mit der Durchsuchung aller Räume auf mögliche vermisste Personen begonnen und systematisch alle komplett verrauchten Räume druckentlüftet. Dies gelang innerhalb von 20 Minuten!! Hier wurde sichtbar, dass sich das harte Training unserer Kollegen in den letzten Jahren bewährt hat und im Ernstfall jeder Handgriff sitzt! Glück im Unglück hatte die betroffene Familie da außer das total verrußte Haus niemand zu Schaden kam.

Einsatzende: 19:00 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • Freiwillige Feuerwehr Neuhof 20 Mann
  • RLF-T
  • KLF-A
  • LKW-A
  • KRF- S
  • Rotes Kreuz Frohnleiten
  • Brandermittler
  • Polizei

2020_01_31_Brand Keller

Bild 1 von 8

Einsätze |
30. Januar 2021

PKW- Bergung am Silberberg
geschrieben von: Martin Hyden

Am 30.01.2021 wurden wir um 09:32 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf den Silberberg alarmiert. Ein PKW- Lenker kam auf der Bergstraße aufgrund der winterlichen Fahrverhältnisse nicht mehr vorwärts. Aufgrund dessen holte dieser bei einem landwirtschaftlichen Anwesen Hilfe. Als er wieder zum Fahrzeug retour kam, war das KFZ über die Böschung gerutscht und drohte abzustürzen.

Unsererseits wurde das Fahrzeug gesichert und gemeinsam mit einem Traktor wieder auf die Straße gezogen.

Glücklicherweise kam niemand zu Schaden und der Lenker konnte seine Fahrt wieder fortsetzen.

Einsatzende: 11:00 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • RLF-T und KRF- S Übelbach
  • Polizei
  • Landwirt mit Traktor

2021_01_30_BergungPKW-1

Bild 1 von 10

Einsätze |
28. Januar 2021

LKW-Turboschaden
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Kaum waren wir vom Carport-Brand zu unseren Familien zurückgekehrt, heulten die Sirenen abermals um 16:02 Uhr wegen einem vermeintlichen LKW-Brand 800m vor dem Gleinalmtunnel. Am Einsatzort angekommen, wurde der rauchende Motorblock mittels C42-Löschleitung unter Atemschutz benetzt und mittels Wärmebildkamera nachkontrolliert.

Eingesetzte Kräfte:

  • RLF-T Übelbach
  • KRF-S Übelbach
  • Autobahnpolizei
  • ASFINAG

Einsätze |
28. Januar 2021

Carport-Brand in Himberg
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Heute, am 28. Jän. 2021 wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Deutschfeistritz um 13:22 Uhr seitens der Landesleitzentrale Steiermark zu einem Brand in einem Carport im Ortsteil Himberg alarmiert. Ein Nachbar konnte bis zum Eintreffen der Hilfsorganisationen den Brand mittels Schnee unter Kontrolle halten, welches die Brandausbreitung auf das gesamte Carport verhinderte. Der Brand wurde mit einer C-Löschleitung unter schwerem Atemschutz gelöscht. Für den Einsatz stellten wir den Reserve-Trupp sowie die Löschwasserversorgung sicher.

Eingesetzte Kräfte:

  • RLF-T Übelbach
  • Feuerwehr Deutschfeistritz
  • ÖRK Übelbach
  • Polizei

Einsätze |
23. Januar 2021

Verkehrsunfall bei Schneefall
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 23.01.2021 wurden wir um 21:17 Uhr zu einem Unfall auf der A9 alarmiert. Auf Grund starken Schneefalls kam ein PKW ins schleudern, triftete auf den rechten Grünstreifen und blieb dort hängen. Die drei Insassen blieben dabei unverletzt.

Einsatzende:  22:30 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

– KRF-S, MTF-A, RLF-T Übelbach

– ASFINAG

– Autobahnpolizei

– Abschleppdienst

Einsätze |
6. Januar 2021

PKW-Verkehrsunfall
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Mit der ersten Sirenenauslösung begann für uns das noch recht junge Einsatzjahr 2021. Die Alarmierung galt einem üblichen Verkehrsunfall der sich um ca. 20:50 auf der A9 ereignet hat.  

Information |
15. Dezember 2020

FEUERWEHR STATT FEUERWERK
geschrieben von: Martin Hyden

Durch den Corona-bedingten Ausfall der Feuerwehrveranstaltungen und den damit verbundenen Haussammelaktionen ist den freiwilligen Feuerwehren 2020 viel Geld entgangen, das für den Erhalt und den Ankauf von Ausrüstung und Material benötigt wird. Die Friedenslichtausgabe am 24. Dezember findet zwar statt, aber auch auf Haussammelaktionen zum Jahreswechsel wird verzichtet.
Mit der Aktion “Feuerwehr statt Feuerwerk” soll ein starkes Zeichen für die Wertschätzung des großen ehrenamtlichen Einsatzes der Feuerwehren gesetzt werden!
Mit dem Verzicht von Feuerwerken zum Jahreswechsel 2020/21 soll aber neben der Schonung von Tier- und Umwelt auch eine Entlastung der aktuell stark beanspruchten Ambulanzen erfolgen, die erfahrungsgemäß in der Zeit um Silvester wegen Verletzungen durch Feuerwerkskörper nochmals stark zusätzlich belastet werden. Daher der Aufruf diesen Jahreswechsel auf ein Feuerwerk oder zumindest auf einen Teil der “gewohnten” Ausgaben für Feuerwerke zu verzichten und diese an die Freiwillige Feuerwehr im Ort zu spenden.

Spenden an die Freiwillige Feuerwehr sind steuerlich absetzbar.
Spenden an: FF Übelbach-Markt
IBAN: AT25 3811 1000 0400 0980
Verwendungszweck: Feuerwehr statt Feuerwerk

Einsätze |
11. Dezember 2020

Baumaschinenbergung im Ortsgebiet
geschrieben von: Martin Hyden

Am 11.12.2020 wurden wir gegen Mittag telefonisch zu einer Baumaschinenbergung in die Vormarktstraße alarmiert. Zwei Teleskoparbeitsbühnen konnten aufgrund des aufgeweichten Untergrunds die Baustelle nicht mehr selbstständig verlassen und musste mittels Seilwinde aus dem aufgeweichten Untergrund gezogen werden.

Einsatzende: 15:00 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • RLF-T Übelbach
  • Ausssendienst Gemeinde Übelbach

Einsätze |
9. Dezember 2020

Baumbergung auf der A9
geschrieben von: Martin Hyden

Aufgrund der starken schweren Schneefälle wurden wir, am 09.12.2020 um 18:17 Uhr zu einer Baumbergung auf die A9, Fahrtrichtung Graz, auf Höhe Parkplatz Übelbach alarmiert.

Mehrere Bäume konnten den Schneedruck nicht mehr standhalten und fielen auf die Autobahn und blockierten somit den Pannenstreifen und die erste Fahrspur. Unsererseits wurde die Schadstelle aufgeräumt, sowie während der Arbeiten die erste Fahrspur abgesichert. Nach rund 45 Minuten konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken.

Eingesetzte Kräfte:

  • KRF-S und RLF-T Übelbach
  • Autobahnpolizei

Allgemein |
26. November 2020

Neue Einsatzfahrer
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Im heurigen Jahr entschlossen sich 8 Kameraden unserer Wehr, sich der Ausbildung zum Fahrer für Einsatzfahrzeuge zu unterziehen. Aufgeteilt in Theoretischen sowie Praktischen Einheiten wurde Augenschein auf das sichere Handling mit den Fahrzeugen, Gerätschaften sowie Verhalten in Gefahrenzonen trainiert. Hierzu absolvierten die Anwärter ebenso ein Fahrsicherheitstraining, bevor Sie schlussendlich zur Prüfung antreten konnten.

Einsätze |
25. November 2020

Tierrettung
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 25.11.2020 wurden wir von einer Privatperson telefonisch kontaktiert, um eine Katze in misslicher Lage zu befreien. Diese war in einen Abwasserschacht geraten und konnte selbst nicht mehr heraus.

Einsätze |
21. November 2020

Landstraßen-Unfall
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 21.11.2020 wurden wir Nachmittags zu einem Unfall auf der Landesstraße Höhe Lehrbauhof alarmiert. Zwei Fahrzeuge kollidierten trotz Ausweichmanöver miteinander und kamen von der Fahrbahn ab. Das anwesende Rote Kreuz versorgte die Personen, welche glücklicherweise keine Verletzungen vom Unfall davon trugen.

Eingesetzte Kräfte:

– KRF-S, RLF-T, LKW-A, MTF-A Übelbach

– ÖRK Übelbach

–Polizei

– Abschleppdienst

Allgemein |
12. November 2020

Flohmarktspende
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Lanz Christl, eine Vereinsgönnerin wie es kaum ein zweites mal gibt!!

Im heurigen Jahr 2020 ging mit der Schließung des Marktcafe’s unter der Leitung von Christl Lanz eine große Ära zu Ende. So manche Stunden verbrachte der eine oder andere Kamerad in den gemütlichen, fast schon familiären Räumlichkeiten mitten am Marktplatz. Da sich Christl aber von einigen Einrichtungsgegenständen trennen musste, veranstaltete sie im Mehrzwecksaal einen Flohmarkt und übergab uns, der Freiwilligen Feuerwehr Übelbach-Markt den beträchtlichen Reinerlös.

Wir bedanken uns ganz herzlich und wünschen dir in deiner Pension weiterhin so viel Freude am Leben, Gesundheit und hoffen auf baldige geselligte Stunden bei uns im Übelbachtal.

Einsätze |
9. November 2020

Verkehrsunfall auf der A9
geschrieben von: Martin Hyden

Am 09.11.2020 wurden wir um 06:25 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und LKW, auf die A9, Fahrtrichtung Linz kurz nach der Betriebsumkehre Übelbach alarmiert.

Aus ungeklärter Ursache kam der PKW- Lenker ins Schleudern, touchierte den nebenan fahrenden LKW Hängerzug und überschlug sich mehrmals bis er auf dem 2. Fahrstreifen am Dach zum Liegen kam. Der PKW- Lenker wurde vom ÖRK erstversorgt und ins Spital eingeliefert.

Unsererseits wurde gemeinsam mit der ASFINAG die Unfallstelle abgesichert, der zweifache Brandschutz aufgebaut sowie die ausgeflossenen Betriebsmittel gebunden. Die Bergung der Unfallfahrzeuge wurde von einer Fachfirma vorgenommen. Somit konnten wir nach circa 45 Minuten wieder ins Rüsthaus einrücken.

Einsatzende: 07:15 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

– KRF-S, RLF-T Übelbach

– ÖRK Übelbach

– ASFINAG

– Autobahnpolizei

– Abschleppdienst

2020_11_08VUPKW

Bild 1 von 3

Einsätze |
20. Oktober 2020

Kohlenstoffmonoxid Alarm
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Seitens der Rettungsleitstelle Steiermark wurden wir heute zu einer Technischen Hilfeleistung im Ortsgebiet alarmiert. Notrufer klagten am Telefon über Schwindel, Kopfweh und Übelkeit nach einer Grillerei, worauf ein RTW samt Notarztteam entstand wurde. Unverzüglich wurde das Haus evakuiert und die Feuerwehr Deutschfeistritz mit alarmiert, welche ein Gasmessgerät zur Verfügung stellte, um eine eindeutige Herkunft der Co Konzentration feststellen zu können. Ein Atemschutztrupp durchsuchte das komplette Gebäude auf mögliche Ursachen. Nach ergiebigen Durchlüften und mehrmaligen Kontrollen konnte am Ende Entwarnung gegeben werden, da höchstwahrscheinlich durch ungünstigste Windverhältnisse eine erhöhte Kohlenstoffmonoxid Konzentration, wie sie bei schlechter Verbrennung entsteht, in die Räumlichkeiten gelangte, und somit die beschriebenen Symptome hervorrief.

Eingesetzte Kräfte:

  • RLF-T, KRF-S, MTF Übelbach
  • Feuerwehr Deutschfeistritz mit Gasmessgerät
  • ÖRK Übelbach mit Notarzt
  • Polizei

Allgemein |
17. Oktober 2020

Wissenstest und Wissenstestspiel 2020
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 17.10.2020 konnte, nach der CORONA bedingten Absage im Frühjahr der Wissenstest und das Wissenstestspiel des BFV GU, unter Einhaltung aller COVID- Sicherheitsbestimmungen, bei der FF- Zwaring-Pöls abgehalten werden. Rund 370 Mädchen und Burschen aus 6 Abschnitten und der FF- Graz stellten sich den Aufgaben des 25-köpfigen Bewerter Teams. Von der Feuerwehrorganisation, dem Formalexerzieren, der Fahrzeug- und Gerätekunde, den Dienstgraden, den Warn- und Alarmsystemen bis zur Einsatz- und Dienstkleidung reichte hierbei der Wissensabfragebereich.

Alle Teilnehmer_innen meisterten die gestellten Aufgaben und so konnte der Bewerbsleiter, OBI d.F. Christian Radler, die weiße Fahne hissen.

Wir gratulieren:

Wissenstest-Spiel Bronze

  • Leben Maximilian
  • Gradwohl Fabian

Wissenstest-Bronze

  • Bulla Victoria
  • Leben Lena
  • Vallaster Anna
  • Gradwohl Julian
  • Windisch Leon

Einsätze |
10. Oktober 2020

Verkehrsunfall Pyhrnautobahn
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 10.10.2020 wurden wir um 15:30 Uhr zu einem angeblich schweren Verkehrsunfall auf der A9, Fahrtrichtung Graz alarmiert. Ein PKW kam auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte frontal in ein Hinweisschild. Nach rascher Erkundung konnte der bereits im Sinkflug befindliche Rettungshubschrauber storniert werden, da die Insassen unversehrt geblieben waren.

Unsererseits wurde die Unfallstelle mit der ASFINAG abgesichert, der zweifache Brandschutz aufgebaut sowie das Fahrzeug auf auslaufende Betriebsmittel kontrolliert. Nach circa einer Stunde konnte die Unfallstelle geräumt werden und wieder ins Rüsthaus eingerückt werden.

Eingesetzte Kräfte:

  • RLF-T und KRF-S Übelbach
  • ASFINAG
  • ÖRK Übelbach
  • Flugrettung Christophorus 17
  • Autobahnpolizei

Einsätze |
26. September 2020

Fahrzeugbrand
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 26.09.2020 wurden wir um 10:33 Uhr zu einem Fahrzeugbrand auf der A9 alarmiert. Der Lenker bemerkte während der Fahrt einen Leistungsverlust seines PKW’s, fuhr dem Pannenstreifen zu, worauf kurze Zeit später Rauch sowie erste Feuerzungen aus dem Motorraum schlugen.

Löschversuche mit Feuerlöschern dämmten den Brand zwar ein, konnten ein endgültiges Absticken der Flammen jedoch nicht bewirken. Erst mit dem Eingreifen unserer Seits, im Erstangriff vollzogen mit der Poly-Schaummittellöschanlage und erweitert mit einem C-Rohr konnte ,,Brand-Aus,, gegeben werden.

Einsatzende: 12:15 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • KRF-S, RLF-T, LKW-A Übelbach
  • ASFINAG
  • Autobahnpolizei
  • Abschleppdienst

Einsätze |
25. September 2020

Verkehrsunfall auf der A9
geschrieben von: Martin Hyden

Am 25.09.2020 wurden wir um 20:02 Uhr abermals zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn, Fahrtrichtung Linz zwischen der Auffahrt Übelbach und dem Gleinalmtunnel alarmiert.

Ein PKW kam aus unbekannter Ursache auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und schlitterte mit seinem Fahrzeug in den Straßengraben neben dem Pannenstreifen, der Lenker wurde glücklicherweise nicht verletzt.

Unsererseits wurde gemeinsam mit der ASFINAG die Unfallstelle abgesichert, der zweifache Brandschutz aufgebaut und das Fahrzeug auf auslaufende Betriebsmittel kontrolliert. Nach einer Einsatzzeit von circa einer Stunde konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken.

Eingesetzte Kräfte:

  • RLF-T, KRF-S und LKW-A Übelbach
  • ASFINAG
  • ÖRK
  • Autobahnpolizei
  • Abschleppunternehmen

Einsätze |
25. September 2020

Verkehrsunfall auf der A9
geschrieben von: Martin Hyden

Am 25.09.2020 wurden wir um 17:26 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die A9 Fahrtrichtung Graz kurz nach der Auffahrt Übelbach alarmiert. Ein PKW- Lenker kam auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und touchierte die Mittelleitschiene und kam schlussendlich am Pannenstreifen zum Stillstand. Die Insassen wurden vom ÖRK erstversorgt.

Unsererseits wurde die Unfallstelle mit der ASFINAG abgesichert, der zweifache Brandschutz aufgebaut sowie das Fahrzeug auf auslaufende Betriebsmittel kontrolliert.

Nach circa einer Stunde konnte die Unfallstelle geräumt werden und wieder ins Rüsthaus eingerückt werden.

Eingesetzte Kräfte:

  • RLF-T und KRF-S Übelbach
  • ASFINAG
  • ÖRK Übelbach
  • Autobahnpolizei
  • Abschleppunternehmen

Einsätze |
30. August 2020

Zweifacher Verkehrsunfall
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 30.08.2020 wurden wir um 15:11 Uhr während einem kurzen aber heftigen Regenguss zu einem Verkehrsunfall auf der A9 alarmiert. Auf der regennassen Fahrbahn kam ein Fahrzeug ins Schleuder und schlitterte am Grünstreifen entlang. Zwei nachkommende Autos konnten nicht rechtzeitig bremsen und wurden ebenso in den Unfall verwickelt.

Zeitgleich ereignete sich ein weiterer Unfall nicht weit vom ersten Einsatzort entfernt, wodurch eine Aufsplitterung der eingesetzten Kräfte nötig war. Auch dort kam ein PKW ins Schleudern, überschlug sich und blieb am Dach liegen. Glücklicherweise wurden die Personen bei beiden Unfällen nur leicht verletzt und von mehreren Fahrzeugen des Roten Kreuzes zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht.

Unsererseits wurde die Unfallstelle mit der ASFINAG abgesichert, die Fahrzeuge auf auslaufende Betriebsmittel kontrolliert und der zweifache Brandschutz bis zur Übergabe an den Abschleppdienst sichergestellt.

Einsatzende: 16:30 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • KRF-S, RLF-T, MTF-A, LKW-A Übelbach
  • ASFINAG
  • ÖRK mit Notarztfahrzeug und Notarzthubschrauber C12
  • Autobahnpolizei
  • Abschleppdienst

Einsätze |
29. August 2020

LKW Bergung
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 29.08.2020 wurden wir zu einer technischen Hilfeleistung im Ortsgebiet gerufen. Ein vom Navigationsgerät irrgeleiteter LKW geriet in der Dunkelheit in eine missliche Lage und konnte selbstständig nicht mehr vor und zurück. Nach ausleuchten der Einsatzstelle wurde der Fahrer von unseren erfahrenen Berufskraftfahrern zur korrekten Fahrweise angeleitet und somit geholfen werden.

Eingesetzte Kräfte:

  • KRF-S, RLF-T, MTF-A Übelbach
  • Polizei

Veranstaltungen |
22. August 2020

Wandertag 2020
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 22.08.2020 fand nach Monate langer Veranstaltungspause, ein kleiner interner Feuerwehr-Wandertag im Übelbachtal statt. Ausgehend vom Feuerwehrhaus führte die Route steil hoch hinauf zum Taschlerkreuz, von wo es in geselliger Runde weiter Richtung Krautwasch ging. Bei dunkelblauem Himmel und heißen Temperaturen, durfte die Einkehr bei der am Weg liegenden Bockstaller Almhütte nicht fehlen, ehe der letzte Streckenabschnitt in Angriff genommen wurde. Zur Nachmittagszeit erreichten wir schlussendlich die Walzkoglhütte, sprich Höfer wo wir unseren Wandertag bei guter Stimmung ausklingen ließen.

Einsätze |
18. August 2020

Verkehrsunfall auf der A9
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 18.08.2020 wurden wir um 11:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die A9, Fahrtrichtung Graz zwischen dem Gleinalmtunnel und der Abfahrt Übelbach alarmiert. Aus ungeklärter Ursache kam ein PKW auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern, touchierte die Leitschiene, überschlug sich dabei und schlitterte mehrere Meter weit über die Fahrbahn wo er schlussendlich am Dach liegen blieb.

Unsererseits wurde die Unfallstelle mit der ASFINAG abgesichert, das Fahrzeug auf auslaufende Betriebsmittel kontrolliert und der zweifache Brandschutz bis zur Übergabe an den Abschleppdienst sichergestellt.

Einsatzende: 12:30 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • KRF-S und RLF-T Übelbach
  • ASFINAG
  • ÖRK
  • Autobahnpolizei
  • Abschleppdienst

Einsätze |
17. August 2020

Unwettereinsatz in Guggenbach
geschrieben von: Martin Hyden

Während dem Verkehrsunfall auf der Autobahn wurden wir abermals zu Pumparbeiten im Ortsgebiet Guggenbach alarmiert. Aufgrund der großen Regenmengen drohte das Oberflächenwasser eines Einfamilienhauses ins Gebäude einzudringen, da der Sickerschacht die enormen Regenmengen der letzten Tage nicht mehr aufnehmen konnte. Unserseits wurden der Schacht ausgepumpt.

Einsatzende: 16:00 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • LKW-A Übelbach

Einsätze |
17. August 2020

Verkehrsunfall auf der A9
geschrieben von: Martin Hyden

Am 17.08.2020 wurden wir um 14:55 Uhr abermals zu einem Verkehrsunfall auf die A9, Fahrtrichtung Graz zwischen dem Gleinalmtunnel und der Abfahrt Übelbach alarmiert. Aus ungeklärter Ursache kam ein PKW auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern, toechierte die Leitschiene und kam im Straßengraben zum Liegen.

Unsererseits wurde die Unfallstelle mit der ASFINAG abgesichert, das Fahrzeug auf auslaufende Betriebsmittel kontrolliert und der zweifache Brandschutz bis zur Übergabe an den Abschleppdienst sichergestellt.

Einsatzende: 16:00 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • KRF-S und RLF-T Übelbach
  • ASFINAG
  • ÖRK Übelbach
  • Autobahnpolizei
  • Abschleppdienst

Einsätze |
14. August 2020

Verkehrsunfall auf der A9
geschrieben von: Martin Hyden

Am 14.08.2020 wurden wir um 18:57 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Phyrnautobahn, Fahrtrichtung Graz, kurz nach dem Südportal des Gleinalmtunnel alarmiert. Aus unbekannter Ursache kam ein Fahrzeug auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und kollidierte mit der Leitscheine. Die Insassen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Unsererseits wurde der zweifache Brandschutz aufgebaut, die Unfallstelle mit der ASFINAG abgesichert, sowie Unfallstelle geräumt.

Einsatzende: 19:00 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • KRF-S, RLF-T und LKW-A Übelbach
  • ASFINAG
  • Autobahnpolizei
  • ÖRK
  • Abschleppunternehmen

Einsätze |
13. August 2020

Pumparbeiten im Ortsgebiet
geschrieben von: Martin Hyden

Am 13.08.2020 wurden wir kurz nach Ausrücken zum vermeintlichen Fahrzeugbrand auch zu einem technischen Einsatz nach Guggenbach alarmiert. Da bereits ein Teil der Mannschaft wieder auf dem Rückweg zum Feuerwehrhaus war, arbeitete diese gleich den Unwettereinsatz in Guggenbach ab. Hier drohte abermals ein vollgelaufener Sickerschacht das Anwesen zu Überschwemmen. Unsererseits wurde der Schacht ausgepumpt und die Einsatzstelle wieder an die Hausbesitzer übergeben.

Nach einer Einsatzdauer von circa einer Stunde konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken.

Eingesetzte Kräfte:

  • LKW-A und MTF-A Übelbach
Weiterlesen

Einsätze |
13. August 2020

Brandverdacht im Gleinalmtunnel
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 13.08.2020 um 17:26 Uhr wurden wir von der Landesleitzentrale Steiermark zu einem vermutlichen Brand im Gleinalmtunnel alarmiert. Die Feuerwehren der Tunnelbasiseinheiten Süd (BFV GU) und Nord (BFV LE) rückten umgehend aus und wurden Gott sei Dank während der Anfahrt storniert, da es sich um einen technischen Defekt an einem LKW handelte, der in einer Pannenbucht zum Stehen kam.

Eingesetzte Kräfte:

  • KRF-S Übelbach, RLF-T Übelbach, MTFA- Übelbach
  • Feuerwehr Friesach/Wörth
  • Feuerwehr Gratkorn/Markt
  • Feuerwehr Deutschfeistritz
  • Feuerwehren der Tunneleinheit Nord

Einsätze |
13. August 2020

Verkehrsunfall nach Schartnerkogeltunnel
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 13.08.2020 um 09:31 Uhr alarmierte die Landesleitzentrale Steiermark gemäß Autobahnalarmplan die Feuerwehren Übelbach/Markt und Deutschfeistritz zu einem Verkehrsunfall auf der A9 mit mehreren verletzten Personen. In Fahrtrichtung Voralpenkreuz geriet kurz nach dem Schartnerkogeltunnel ein mit fünf Personen besetzter PKW von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam danach im Grünbereich auf dem Dach zum liegen. Wie durch ein Wunder kamen die Insassen mit zum Teil leichten Verletzungen davon, sie wurden vom anwesenden Roten Kreuz versorgt. Der Einsatz wurde von der Feuerwehr Deutschfeistritz abgewickelt, dadurch konnten wir mit beiden Fahrzeugen wieder ins Rüsthaus einrücken.

Eingesetzte Kräfte: 

  • KRF-S, RLF-T Übelbach
  • Feuerwehr Deutschfeistritz
  • Rotes Kreuz Gratkorn & Seiersberg
  • ASFINAG
  • Polizei

Einsätze |
20. Juli 2020

Verkehrsunfall auf der A9
geschrieben von: Martin Hyden

Am 20.07.2020 wurden wir um 17:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die A9, Fahrtrichtung Spielfeld zwischen der Betriebsumkehre Übelbach und der Abfahrt Übelbach alarmiert. Der tatsächliche Einsatzort befand sich aber circa einen Kilomter vor der Betriebsumkehre Übelbach, Fahrtrichtung Spielfeld, wo eine PKW- Lenkerin mit Ihrem Fahrzeug auf der regennassen Fahrbahn aus unbekannter Ursache ins Schleudern geriet und die Leitschiene am Pannenstreifen touchierte.

Die unbestimmten Grades verletzte Person wurde bereits vom ÖRK erstversorgt, unsererseits wurden gemeinsam mit der ASFINAG die Betriebsmittel gebunden, sowie die Fahrbahn gereinigt.

Einsatzende: 18:00 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • KRF-S und RLF-T Übelbach
  • ASFINAG
  • Autobahnpolizei
  • ÖRK Übelbach
  • Abschleppdienst

Einsätze |
11. Juli 2020

Türöffnung im Ortsgebiet
geschrieben von: Martin Hyden

Am 11.07.2020 wurden wir um 19:08 Uhr abermals zu einem Einsatz alarmiert. Diesmal war es eine Türöffnung am Sonnenhang. Kurz vor Ausrücken des ersten Fahrzeuges wurde der Einsatzauftrag seitens der Landesleitzentrale storniert, somit war kein Einsatz mehr erforderlich.

Einsätze |
11. Juli 2020

Verkehrsunfall auf der A9
geschrieben von: Martin Hyden

Am 11.07.2020 wurden wir um 16:21 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die A9, Fahrtrichtung Graz, circa einem Kilometer vor der Abfahrt Übelbach gemeinsam mit der Feuerwehr Deutschfeistritz alarmiert.

Aus unbekannter Ursache kam ein PKW auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und touchierte die Fahrbahnabgrenzung und schlitterte danach in den Wildzaun und kam neben dem Pannenstreifen zum Stehen.

Unsererseits wurde der zweifache Brandschutz aufgebaut, das Fahrzeug auf austretende Betriebsmittel kontrolliert sowie die Fahrspur mit der ASFINAG abgesichert.

Einsatzende: 17:30 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • KRF-S, RLF-T und LKW-A Übelbach
  • FF Deutschfeistritz
  • ASFINAG
  • Autobahnpolizei
  • ÖRK Übelbach
  • Abschleppdienst

Einsätze |
1. Juli 2020

Verkehrsunfall auf der Phyrnautobahn
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Während der gesamte Bereich Graz-Umgebung neuerdings von einem schweren Unwetter getroffen wurde und es so zu duzenden Einsätzen kam, wurden wir seitens der Alarmzentrale GU zu einem Verkehrsunfall auf der A9 alarmiert. Ein PKW touchierte auf Regennasser Fahrbahn die Mittelleitschiene, kam dadurch ins Schleudern und blieb auf der ersten Fahrspur zum Stehen. Weitere drei darauf folgende Fahrzeuge wurden in den Unfall ebenso verwickelt.

Unserer Seits wurde der Brandschutz sichergestellt, die Unfallbeteiligten Fahrzeuge sicher am Pannenstreifen abgestellt und die Unfallstelle selbst abgesichert.

Einsatzende: 20:45 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • KRF-S Übelbach
  • LKW-A Übelbach 
  • ÖRK Übelbach
  • ASFINAG
  • Autobahnpolizei
  • Abschleppunternehmen 

Einsätze |
30. Juni 2020

Verkehrsunfall auf der A9
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 29.06. 2020 wurden wir um 12:44 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Phyrnautobahn alarmiert. Während einem heftigen Regenguss verlor der Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug, überschlug sich, schlitterte mehrere Meter weit über die Fahrbahn und blieb am Dach liegen. Dabei wurde eine Person verletzt und vom Roten Kreuz erstversorgt. Wir sicherten die Unfallstelle ab, stellten den Brandschutz sicher und halfen dem anwesenden Abschleppunternehmen bei der Bergung des Unfallwracks.

Einsatzende: 14:10 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • KRF-S, RLF-T Übelbach 
  • ÖRK
  • ASFINAG
  • Autobahnpolizei
  • Abschleppunternehmen 

Einsätze |
29. Juni 2020

Fahrzeugbrand
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 28.06. 2020 wurden wir um 14:11 Uhr zu einem Fahrzeugbrand auf der A9 kurz vor dem  Gleinalmtunnel alarmiert. Nach eigenen Angaben des Lenkers verlor das Fahrzeug aus unbekannter Ursache an Leistung, wobei auch Rauch aus dem Motorraum qualmte und nach einiger Zeit Flammen daraus schlugen. Geistesgegenwertig stellte der Lenker das nun brennente Fahrzeug am Pannenstreifen ab und verständigte die Einsatzkräfte. Zusammen mit einem couragierten Verkehrsteilnehmer versuchten sie den Brand einzudämmen.

Von uns wurde die Brandbekämpfung mit schwerem Atemschutz und der Poly-Löschanlage vorgenommen. Anschließend die Nachkontrolle mittels Wärmebildkamera durchgeführt und der Brandschutz bis zum Abschleppen aufrechterhalten. Eine unbestimmten Grades verletzte Person wurde vom anwesenden ÖRK erstversorgt und ins Krankenhaus zur Nachkontrolle eingeliefert.

Einsatzende: 15:50 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • KRF-S, LKW-A, RLF-T Übelbach 
  • ÖRK
  • ASFINAG
  • Autobahnpolizei
  • Abschleppunternehmen 

Einsätze |
13. Juni 2020

Waldbrand Kleinstübing
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am Freitag, dem 12.06.2020 wurden wir um 14:49 Uhr von der Freiwilligen Feuerwehr Kleinstübing im Zuge der Anforderung des Waldbrandzuges Nord zu einem Waldbrand (im Walchergraben) alarmiert.

Binnen kürzester Zeit waren mehr als 150 Einsatzkräfte vor Ort, um gemeinsam im steilen Gelände gegen die Flammen vorgehen zu können. Dazu wurde eine mehr als zwei Kilometer lange Löschleitung gelegt, die zur Versorgung der einzelnen Brandstellen mit Wasser diente. Wegen der exponierten Lage des Brandes wurde eine Hubschrauberstaffel, bestehend aus 3 Hubschrauben und die Bergrettung Übelbach nachalarmiert, welche die Aufgabe hatte Ausrüstungsmaterial einzufliegen und die Einsatzkräfte im felsigen Gelände vor dem Abstürzen zu sicher. Zum Einsatz kam auch der speziell gebaute Wassercontainer für ein Wechselladerfahrzeug der Firma Zuser. Weiters wurde die Drohne des BFV-GU für Luftaufnahmen verwendet, um sich laufend ein Bild über die weitere Entwicklung des Brandgeschehens machen zu können.

Die Zeitspanne der Brandbekämpfung bis zum „Brand aus“ erstreckte sich über drei Tage. Wobei der Regen am Sonntag den Einsatzkräften sehr gelegen kam.

Die Einsatzleitung vor Ort bildeten Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Gernot Rieger, der stellvertretende Bereichsfeuerwehrkommandant BR Günter Dworschak und ABI DI (FH) Willibald Wurzinger. Unterstützt wurden sie dabei vom Abschnittsführungsstab des Abschnittes 1 und dem Einsatzleitfahrzeug des Bereichsfeuerwehrverbandes Graz Umgebung.

Videolink Berichterstattung ORF:

https://tvthek.orf.at/profile/Aktuell-in-Oesterreich/13887571/Aktuell-in-Oesterreich/14055058/Feuerwehr-bei-Waldbrand-im-Grosseinsatz/14713058

Fotos: FF Kleinstübing, Deutschfeistritz, Friesach-Wörth, Übelbach-Markt

Einsätze |
10. Juni 2020

Baum über die Straße
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 10.06.20 wurden wir um 14:43 Uhr mit dem Alarmstichwort “T1” zu einer Baumbergung in den Meiselgraben alarmiert. Während einem kurzen aber heftigen Regenguss hatten mehrere Bäume nachgegeben und so einem Verkehrsteilnehmer den Weg abgesperrt.

Einsätze |
6. Juni 2020

Verkehrsunfall auf der Auffahrt Übelbach
geschrieben von: Martin Hyden

Am 06.06.2020 wurden wir um 14:52 Uhr gemeinsam mit der Feuerwehr Deutschfeistritz zu einem Verkehrsunfall auf die A9, Fahrtrichtung Slowenien zwischen der Betriebsumkehre Übelbach und der Abfahrt Übelbach alarmiert. Tatsächlich befand sich der Einsatzort auf der Auffahrtsrampe der A9 Richtung Slowenien.

Ein PKW war unbekannter Ursache gegen die Leitschiene kollidiert und kam wieder auf der Fahrspur zum Stehen.

Unserseits wurde die Unfallstelle mit der ASFINAG abgesichert, der zweifache Brandschutz aufgebaut und die ausgeflossenen Betriebsmittel gebunden. Nach circa einer Stunde konnten wir die Einsatzstelle an die Polizei übergeben und wieder ins Rüsthaus einrücken.

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Deutschfeistritz
  • KRF-S, RLF-T und LKW-A Übelbach
  • ASFINAG
  • Autobahnpolizei
  • ÖRK Übelbach

Allgemein |
13. Mai 2020

Unser “Stern” wäre zu kaufen
geschrieben von: Martin Hyden

Da in den nächsten Wochen unser neues KRF-S Tunnel Modell “Steiermark” eintreffen wird, welches aus Mitteln des Katastrophenschutz Fond finanziert wird und bei uns, wie bei anderen Tunnelportalfeuerwehren stationiert sein wird, veräußern wir unser altes KRF-S mit schwerem Herzen.

Bei Kaufinteresse bitte HBI Bulla 0664/5143746 oder OBI Rieger 0664/9203680 kontaktieren !

Einsätze |
19. April 2020

Verkehrsunfall auf A9
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 19.04. 2020 wurden wir um 19:59 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem PKW auf die A9  zwischen dem Gleinalmtunnel und der Abfahrt Übelbach, Fahrtrichtung Graz alarmiert.Aus unbekannter Ursache kam das betroffene Auto ins schleudern, touchierte etwaige Verkehrseinrichtungen sowie die Böschung und kam auf der rechten Seite am Pannenstreifen zum Liegen.

Bei unserem Eintreffen wurde die unbestimmten Grades verletzte Person bereits vom anwesenden ÖRK erstversorgt. Unsererseits wurde der doppelte Brandschutz aufgebaut, die Batterie abgeschlossen und die ausgeflossenen Betriebsmittel gemeinsam mit der ASFINAG gebunden.

Nach Rücksprache mit der Autobahnpolizei konnten wir nach einer halben Stunde die Einsatzstelle verlassen und ins Rüsthaus einrücken.

Einsatzende: 20:30 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • KRF-S , MTF-A , RLF-T Übelbach 
  • ÖRK – Übelbach 
  • ASFINAG
  • Autobahnpolizei
  • Abschleppunternehmen 

Einsätze |
16. April 2020

LKW-Brand
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 16.04.20. wurden wir um 15:08 laut Alarmplan zu einem LKW-Brand auf der A9 Fahrtrichtung Norden alarmiert. Unter strenger Berücksichtigung der COVID-19 –Schutzmaßnahmen rückten wir umgehend mit zwei Einsatzfahrzeugen zum Unfallgeschehen aus. Während der Anfahrt wurden nähere Details bekannt, unter anderem sollte das komplette Fahrzeug nun in Vollbrand stehen. So wurden zwei weitere Feuerwehren sofort nachalarmiert. Am Einsatzort angekommen, stellte sich heraus, dass ein LKW, beladen mit Recyclingreststoffen aus unbekannten Gründen zu brennen begann. Sofort wurde mit der Brandbekämpfung unter Atemschutz und Schaumrohren begonnen. Um die benötigen Wasserreserven sicherstellen zu können wurde in weiterer Folge ein Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen der Feuerwehren Gratwein, Peggau, Gratkorn und Übelbach hergestellt. Weiters wurde das SRF-Gratkorn zur Unfallstelle herangezogen, um das Beladegut teilweise abladen und ablöschen zu können. Für die Dauer des Einsatzes war die gesamte A9 Richtung Norden gesperrt.

Eingesetzte Kräfte:

  • RLF-T, KRF-S und MTF-A Übelbach
  • FF Friesach-Wörth
  • FF Deutschfeistritz
  • FF Peggau
  • FF Kleinstübing
  • FF Gratkorn-Markt
  • FF Gratwein
  • ÖRK Frohnleiten, Gratkorn
  • Autobahn Polizei
  • ASFINAG

Allgemein |
24. März 2020

Brandschutz in den eigenen vier Wänden
geschrieben von: Martin Hyden

Brandschutz in den eigenen vier Wänden

Aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation verbringen derzeit viele Menschen nahezu den gesamten Tag, ob beruflich oder privat, im eigenen zu Hause.

Hier lauern viele Brandgefahren – vom Homeoffice (Laptop, Ladegeräte etc.) über Heizen (offener Kamin, Gasthermen etc.), Kochen (heißes Fett, Grillen etc.) bis hin zum Rauchen am Balkon (Zigarettenstummel, heiße Asche etc.), nicht zu vernachlässigen offenes Kerzenlicht.

“Die Erfahrungen zeigen uns, dass vielen Menschen die Gefahren im Eigenheim nicht bewusst sind. Die Feuerwehren ersuchen dringend, achtsam zu sein und beispielsweise Kerzen nicht unbeaufsichtigt zu lassen”, erklärt Albert Kern, Präsident des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes.

Zur Aufklärung über verschiedene Gefahren hat der Österreichische Bundesfeuerwehrverband einige Informationen aufbereitet und zur Verfügung gestellt:

• Sicher zu Hause – Heizen
• Sicher zu Hause – Kochen und Grillen
• Sicher zu Hause – Elektrik und Ladung
• Sicherer Umgang mit offenen Flammen

Gerade in Zeiten von Corona ist es für die österreichischen Feuerwehren wichtig, die Brandgefahren so niedrig als möglich zu halten, aber auch die Anzahl der Fehlausrückungen zu minimieren.

Bitte seien Sie vorsichtig und bleiben Sie gesund.

Die Kameraden der FF Übelbach- Markt.

Einsätze |
24. Februar 2020

Sturmeinsätze in Übelbach
geschrieben von: Martin Hyden

Am 24.02.2020 um 23:30 Uhr wurde die Feuerwehr Übelbach-Markt mit dem Alarmstichwort ,,Wald und Wiesenbrand‘‘ alarmiert.
Der an diesem Tag orkanartige Südföhn entwurzelte zahlreiche Bäume, welche wiederum auf das Engergienetz der örtlichen Stromversorgung fielen und durch den Energiefluss ein Flächenbrand entfachte. Zeitgleich berichteten mehrere Kameraden unserer Wehr von einem weitaus größeren Waldbrand am Fuße des Silberberges. Dort wurde die 110 kV Stromversorgungsleitung der ÖBB stark in Mitleidenschaft gezogen.
Unter höchsten Sicherheitsmaßnahmen näherte sich ein Erkundungstrupp dem Unfallgeschehen und traf Entscheidungen über das weitere vorgehen. So entschied man sich wegen der exponierten Lage die Nachbarswehr Deutschfeistritz zu alarmieren, um den Bau einer Zubringleitung für das Löschwasser mit einer Länge von ca. 600m sicherstellen zu können.
Nach Netzabschaltung, Erdung und Freigabe durch die anwesende Fachperson des Netzbetreibers wurde mit dem Löschangriff begonnen. Noch während der Löscharbeiten herrschte starker Sturm, immer wieder kam es zu brenzligen Situationen für die Einsatzkräfte wo in unmittelbarer Nähe neuerdings Bäume zu Boden vielen, sodass die Einsatztätigkeiten mehrmals unterbrochen und zu guter Letzt komplett aufgegeben werden mussten, ohne den Verlauf der Glutnester genauestens beobachten zu können. So wurde die 600 Meter lange Zubringleitung an Ort und Stelle belassen, um bei allfälliger weiterer Brandentwicklung schnell eingreifen zu können.
Um 2:00 Morgens entschied man sich den Gefahrenkreis abermals zu erweitern, denn es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass die noch in Takten Stromleitungen gekappt werden und auf die angrenzende Autobahn A9 donnern und auch dort enormen Schaden anrichten. So wurde nach Rücksprache und Bekanntgabe der Tatsachen die A9 von der Autobahnpolizei-Gleinalm für den kompletten Verkehr gesperrt.
Ein weiteres Eingreifen im Brandgeschehen war in der Nacht nicht erforderlich und bei Tageslicht wurden die Tatsächlichen Ausmaße sichtbar bzw mit den Aufräumarbeiten begonnen.

Im Einsatz waren:

Feuerwehr Übelbach
Feuerwehr Deutschfeistritz
Bergrettung
Energie- Steiermark
ÖBB Service Hilfe
Polizei

Allgemein |
23. Februar 2020

Freundschaftseisschießen gegen Freiwillige Feuerwehr Neuhof
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Trotz den milden Temperaturen fand am 23.02.2020 das traditionelle Eisschießen gegen unsere Nachbarsfeuerwehr Neuhof statt. Mit tatkräftiger Aushilfe aus fremden Reihen konnten wir hochjubeln und den sogenannten ‚,Knödel‘‘ für uns entscheiden. Das Nachsehen hatten wir allerdings bei der Spielrunde um das Freundschaftsgetränk. Dies beeinträchtigte allerdings in keinster Weise die heitere Stimmung und so wurden weitere Runden voller Elan und Wettkampfsgeist gespielt. Im Anschluss wurde zusammen Mittag gegessen und unser Sieg gefeiert. Hiermit möchten wir uns recht herzlich bei den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Neuhof, der Familie Höller für den unermüdlichen Einsatz das Eis in Schuss zu halten und beim Gasthaus Wallner bedanken.

Veranstaltungen |
24. Januar 2020

Hubert-Wiesenhofer-Gedenkturnier
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 24.01.2020 fand auf der Übelbacher-Eisbahn das traditionelle Spangerl-Schießen des Feuerwehrabschnittes 1 statt. 28 Gruppen von Jung bis Junggeblieben kämpften eifrig bis zum Schluss um die begehrten Pokalplätze. Anschließend fand die Siegerehrung beim Gasthaus Luckner im Kleintal statt, wo die Erfolge, nach Speis und Trank, bis spät in die Nacht ausgiebig gefeiert wurden.

Die Kameraden der FF Übelbach-Markt bedanken sich recht herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und freuen sich auf ein wiedersehen im nächsten Jahr.

Veranstaltungen |
19. Januar 2020

147. Wehrversammlung
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 19.01.2020 fand die 147. Wehrversammlung im Sitzungssaal der Feuerwehr Übelbach- Markt statt. Neben den 38 anwesenden Feuerwehrmitgliedern, konnte HBI Bulla folgende Ehrengäste rechtherzlich willkommen heißen:

  • Bürgermeister u. Vizebürgermeister Ing. Markus Windisch / Günther Kraxner
  • Ortsstellenleiter Wolfgang Edlinger (ÖRK Übelbach)
  • Johannes Jantscher (ÖBRD Übelbach)
  • HBI Anton Vötsch (FF Neuhof)
  • Gernot Rieger (Bereichsfeuerwehrkommandant)
  • ABI DI (FH) Willibald Wurzinger (Abschnittskommandant)
  • Kontrollinspektor Herbert Schnitzer (Postenkommandant Polizei Deutschfeistritz)
  • Gruppeninspektor Fledl (Autobahnpolizei Gleinalm)

HBI Bulla brachte den anwesenden Wehrmitgliedern, wie auch den Ehrengästen den eindrucksvollen Jahresbericht der geleisteten Tätigkeiten, Veranstaltungen und Einsätzen näher. So mussten wir im Jahr 2019 zu 38 Einsätzen ausrücken, (2018 waren es 40 Stück). Insgesamt wurden so 7678 Stunden im Dienste der Allgemeinheit investiert.

Besonders erfreulich ist, dass HBI Bulla gemeinsam mit OBI Rieger, ABI Wurzinger und Bereichsfeuerwehrkommandant Gernot Rieger, nach den einzelnen Vorträgen der jeweiligen Sachgebietsbeauftragten, wieder zwei Jugendliche (Bulla Katharina und Prietl Michael)  in den Aktivstand aufnehmen konnten und die Gelöbnisformel bei ABI Wurzinger ablegten. Gleichzeitig erhielten diese aufgrund der bereits positiv absolvierten Grundausbildung den Dienstgrad FM.

Zum Schluss der Ehrung und Angelobung wurden folgenden Personen befördert und erhielten in Folge darauf neue Dienstgrade:

Beförderung zum Hauptlöschmeister d. Verwaltung

  • OLM d. V. Köppel David

Auf Grund altersbedingten Ausscheidens legte HLM d. F. Hyden Franz seine Tätigkeit als Maschinenmeister zurück und übergab diese in neue Hände. Auf Grund seiner 19 Jährigen sorgfältigen und überaus tollen Leistungen und eines eingebrachten Antrages wurde Hyden Franz ernannt zum:

 Beförderung zum Ehrenhauptlöschmeister d. F.

  • HLM d. F. Hyden Franz

Ernennung zum Maschinenmeister

  • LM d. F. Fröhlich Mario

Weiters wird im Laufe des Jahres Oberlöschmeister Koschuch Heinz- Karl sein Resort „Atemschutz“ übergeben.

  Ernennung zum Atemschutzwart

  • LM d. F. Jantscher Jan-Michael  

Ernennung zum Öffentlichkeitsbeauftragten

  • LM d. V. Sonnleitner Clemens

Nach den Grußworten der Ehrengäste, welche sich von den Leistungen beeindruckt zeigten und sich für die immerwährende positive Zusammenarbeit bedankten,  sprach HBI Bulla seinen Dank bei allen Mitgliedern für die geleisteten Stunden im Sinne der Allgemeinheit aus und durfte  die Sitzung nach 70 Minuten schließen und zum  traditionellen “Backhendl” Essen einladen.

Einsätze |
13. Januar 2020

Auffahrunfall im Gleinalmtunnel
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 13.01.20 wurden wir um 9:12 Uhr zu einem vermeintlichen Auffahrunfall mit einem beteiligten Lastkraftwagen im Gleinalmtunnel, Fahrtrichtung Norden alarmiert. Während der Anfahrt zum Unfallgeschehen wurde unsere Einsatzmannschaft von der Asfinag kontaktiert und mitgeteilt, das unsererseits kein Einsatz nötig sei. So rückten wir umgehend ins Rüsthaus ein und stellten die Eisatzbereitschaft der Fahrzeuge wieder her. 

Einsätze |
23. Dezember 2019

Garagenbrand in Neuhof
geschrieben von: Martin Hyden

Am 23.12.2019 wurden wir um 09:43 Uhr gemeinsam mit der FF Neuhof und der FF Deutschfesitritz zu einem vermutlichen Garagenbrand alarmiert. Am Einsatzort eingetroffen wurde sofort die Brandbekämpfung bzw. die Nachlöscharbeiten durch einen Atemschutztrupp von uns sicher gestellt.

Nur durch das beherzte Eingreifen des Hausbewohners mittels Feuerlöscher konnte ein Brandübergriff auf das Gebäude verhindert werden. Unsererseits wurde die Brandstelle auf weitere Glutnester kontrolliert, sowie der betroffene Bereich ausgeräumt.

Nach einer Einsatzzeit von circa einer Stunde konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken.

Eingesetzte Kräfte:

  • RLF-T, KLF-A und MTF-A Übelbach
  • FF Neuhof
  • FF Deutschfeistritz
  • ÖRK Übelbach
  • Polizei Deutschfeistritz

Einsätze |
21. Dezember 2019

Verkehrsunfall auf der A9
geschrieben von: Martin Hyden

Am 21.12.2019 wurden wir um 14:05 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die A9, Fahrtrichtung Graz, kurz vor der Abfahrt Übelbach alarmiert. Da wir zu diesem Zeitpunkt gerade unsere Jahresabschlussfeier abhielten, wurde es im Saal des Gasthaus Luckner kurz laut, da fast die gesamte Mannschaft sich zum Rüsthaus auf den Weg machte.

An der Einsatzstelle stellte sich folgendes Bild dar: Ein PKW kam aus ungeklärter Ursache ins Schleudern und schlitterte über die gesamte Fahrbahnbreite, ehe er auf der zweiten Fahrspur zum Stehen kam. Da die Fahrbahn so stark verschmutzte, konnte auch der nachfolgende Verkehr nicht daran vorbei fahren. Unsererseits wurden die Unfallstelle abgesichert, die auslaufenden Betriebsmittel gebunden, der zweifache Brandschutz sichergestellt, sowie die Erstversorgung der verletzten Personen durchgeführt.

Nach Reinigung der Fahrbahn wurde die Einsatzstelle an die ASFINAG übergeben und wir konnten wieder ins Rüsthaus und anschließend zur Feier abrücken.

Einsatzende: 15:00 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • RLF-T, KRF-S, LKW-A und MTF-A Übelbach
  • FF Deutschfeistritz
  • ÖRK
  • ASFINAG
  • Autobahnpolizei

Veranstaltungen |
20. Dezember 2019

Eröffnung des Gleinalmtunnel
geschrieben von: Martin Hyden

Am 20.12.2019 fand die feierliche Eröffnung der sanierten Röhre des Gleinalmtunnel statt. Nach einer Bauzeit von rund circa sechs Jahren wurde dieses Nadelöhr, auch für uns als Feuerwehr herausfordernde Bauwerk durch den Bau der zweiten Röhre entschärft. Unzählige Einsätze mit unter tödlichen Ausgang wurden seit Anbeginn an, immer wieder verzeichnet. Nun durch die zweiröhrigen Ausbauvariante, sind hoffentlich auch die für uns emotional belastenden Einsätze Geschichte.

Unsererseits wurde mit einer Abordnung an dieser Eröffnung teilgenommen.

Anbei ein paar Impressionen:

Einsätze |
20. Dezember 2019

Verkehrsunfall auf der L385
geschrieben von: Martin Hyden

Am 20.12.2019 wurden wir um 19:55 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die L385, Höhe Tischlerei Katzbauer, alarmiert. Aus unbekannter Ursache kollidierten zwei PKW im Bereich der baulichen Temporeduzierung seitlich miteinander. Eine PKW- Lenkerin wurde unbestimmten Grades verletzt und seitens des ÖRK ins Krankenhaus transportiert.

Unsererseits wurde die Unfallstelle abgesichert, der zweifache Brandschutz sicher gestellt, sowie die ausgeflossenen Betriebsmittel gebunden.

Eingesetzte Kräfte:

  • RLF-T, MTF-A und KRF-S Übelbach
  • ÖRK Übelbach
  • Polizei

Einsätze |
17. Dezember 2019

Brandmeldeanlagenalarm im Ortsgebiet
geschrieben von: Martin Hyden

Am 17.12.2019 wurden wir um 09:56 Uhr zu einem Brandmeldeanlagenalarm im Ortsgebiet alarmiert. Es handelte sich dabei um einen Täuschungsalarm.

Eingesetzte Kräfte:

  • RLF-T Übelbach

Allgemein |
27. November 2019

Großübung-Gleinalmtunnel
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

It‘s the final Countdown, oder auch Gott sei Dank hat es sein Ende. So kann man das mega Projekt „Vollausbau Gleinalmtunnel“ schön langsam in die Geschichte einwirken lassen. Ab dem Jahr 2020 werden beide Röhren ihrer Bestimmung voll gerecht und so täglich tausende Reisende mit ihren Fahrzeugen den Weg zwischen Nord & Süd erleichtern. Doch mit dem Vollausbau war es auch für die Einsatzkräfte höchste Zeit, das taktische Vorgehen in Ausnahmezuständen zu ändern. Was jahrelang Routine war, wurde komplett umgekrempelt und so an die heutigen Erkenntnisse und Erfahrungen angepasst. Dies wurde am 26.11.2019 bei der großangelegten Tunnelübung einerseits mittels Stationsübungen näher gebracht und anderseits parallel in der zweiten Fahrbahnröhre an einem Fallbeispiel beübt.

Mitwirkende Einsatzkräfte:

  • Tunnelbasiseinheit Süd
  • Tunnelbasiseinheit Nord
  • Berufsfeuerwehr Graz / Salzburg / Innsbruck
  • Einsatzleitwagen GU
  • GU Abschnittsführungsstab
  • ÖRK GU & LE mit NEF
  • ASFINAG
  • Polizei

Allgemein |
25. November 2019

Kegelturnier der Feuerwehrjugend
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Bei der Feuerwehr zu sein bedeutet nicht immer bei fatalen Unfällen an vorderster Front sein bestes zu geben, nein bei der Feuerwehr zu sein bedeutet auch mal den Spaß im Vordergrund stehen zu lassen, sich mit anderen Mitgliedern zu duellieren und den Nachmittag gemütlich miteinander zu verbringen. Dies war am 23.11.2019 beim alljährlichen Kegelturnier der Feuerwehrjugend des Abschnittes 1 im Gasthaus Paulitsch/Frohnleiten der Fall. 51 Jugendliche waren mit vollem Körpereinsatz dabei um zum Schluss am Siegertreppchen stehen zu dürfen. 

Allgemein |
17. November 2019

Verkehrsunfall auf der A9
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 17.11.2019 wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Deutschfeistritz um 10:09 Uhr zu einem angeblichen Fahrzeugbrand auf der A9 in Fahrtrichtung Süden alarmiert. Am Einsatzort stellte sich heraus, dass ein PKW kurz vor der Raststation Deutschfeistritz ins Schleudern kam, frontal in die Mittelleitschienen prallte und über beide Fahrstreifen zurück ins Parkett schlitterte. Da Trümmerteile quer über alle 4 Fahrspuren verteilt lagen, wurde die komplette Autobahn für Aufräumarbeiten einige Minuten gesperrt. Der Fahrer des Unfallwagens wurde von einem zufällig vorbei kommenden Rot Kreuz Offizier erstversorgt und anschließend den Rettungskräften übergeben.

Einsatzende: 11:15 Uhr

Eingesetzte Kräfte: 

  • KRF-S, RLF-T, LKW–A Übelbach
  • Feuerwehr Deutschfeistritz
  • Rotes Kreuz Übelbach
  • ASFINAG
  • Polizei

Allgemein |
10. November 2019

Jahresabschlussübung 2019
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am Sonntag den 10.11.2019 heulten im Übelbachtal wieder mal zwei Sirenen. Glücklicherweise nur zu Übungszwecken, denn wenn sich das Jahr dem Ende zuneigt, steht die gemeinsame Jahresabschlussübung der Feuerwehren Neuhof und Übelbach am Programm. Übungsszenario war ein Forstunfall im unwegsamen Gelände mit mehreren verletzten Personen. Um eine reibungslose und vor allem sichere Personenrettung vornehmen zu können, mussten zuerst die gefällten Bäume mit Hilfsmitteln gesichert werden, dann die Personen von einem First Responder Medizinisch erstversorgt und anschließend für den Abtransport vorbereitet werden. Da Bergwärts die Rettung nicht durchführbar war entschied man sich den längeren Weg talwärts in Betracht zu ziehen. So wurden zusätzliche Einsatzkräfte angefordert, um den sicheren Transport mittels Korbtragen im unwegsamen und rutschigen Waldboden gewährleisten zu können.

Nach Beendigung der Übung fanden wir uns zum gemeinsamen Mittagessen im Old School Pub ein. Hiermit ein großes Dankeschön an die Familie Hager, sowie der Feuerwehr Neuhof für die Planung der Übung sowie die Einladung zur Verpflegung.

Allgemein |
28. Oktober 2019

Frontalzusammenstoß im Gleinalmtunnel
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Das Nadelöhr zwischen Nord und Süd schließt seine Pforten. Für letzte Sicherheitstests der renovierten Bestandsröhre wird der Gleinalmtunnel ab Montagabend für etwa zwei Wochen komplett gesperrt. Trauriger weiße forderte die Mittagszeit, des 28.10.19, erneut mehrere Verletzte, da etwa in der Mitte des Tunnels zwei Fahrzeuge frontal in einander krachten. Am Einsatzort angekommen, wurde unmittelbar die Menschenrettung mittels hydraulischem Rettungsgerät vorgenommen, um die Versorgung der zum Teil lebensbedrohlich verletzten Personen durch den anwesenden Rettungsdienst zu ermöglichen. Zeitgleich wurde der Brandschutz sichergestellt und mit den Aufräumarbeiten begonnen, um eine ehestmögliche Öffnung des stark befahrenen Gleinalmtunnels zu ermöglichen. Nach einer Einsatzzeit von rund 2 Stunden konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken. 

Einsatzende: 13:30 Uhr

Eingesetzte Kräfte: 

  • KRF-S & RLF-T Übelbach
  • FF St. Micheal i.O.
  • FF St. Stefan o.L.
  • FF Deutschfeistritz
  • ÖRK + Notarzthubschrauber C12
  • ASFINAG
  • Autobahnpolizei
  • Abschleppunternehmen

Fotos FF-Deutschfeistritz

Allgemein |
26. Oktober 2019

Mistkübelbrand im Ortsgebiet
geschrieben von: Martin Hyden

Am 26.10.2019 wurden wir um 13:09 Uhr zu einem Mistkübelbrand in die Altenburger Siedlung alarmiert. Vermutlich durch heisse Asche fing ein Abfallbehälter Feuer, glücklicherweise wurde der Brand von zwei Jugendlichen entdeckt und unverzüglich der Notruf abgesetzt, somit konnte eine Brandausbreitung in Richtung Vordach verhindert werden und der Einsatz konnte nach einer circa eineinhalb Stunden abgeschlossen werden.

Lobenswert ist die Zivilcourage der zwei Mädchen welche uns bereits bei der Landesstrasse erwarteten und uns an die Einsatzstelle lotsten.

Einsatzende: 15:00 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • RLF-T und KLF-A Übelbach
  • Polizei

Allgemein |
21. Oktober 2019

Besichtigung Gleinalmtunnel
geschrieben von: Martin Hyden

Da am 20.12.2019 der Gleinalmtunnel nun endgültig zweiröhrig mit je zwei Fahrspuren eröffnet wird, stand am 14- tägigen Übungsplan die Besichtigung der sanierten Röhre an. Der Leiter der Betriebstechnik Herr Purgay Harald empfing uns am Betriebsgebäude des Südportal und erläuterte uns die Neuerungen und führte uns durch den ganzen Tunnel inkl. der Lüfterkavernen im Tunnel.

Anbei ein paar Impressionen:

Allgemein |
12. Oktober 2019

Abschnitts- Jugendübung in Peggau
geschrieben von: Martin Hyden

Am 12.10.2019 nahmen neun Jugendlichen unserer Feuerwehr an der Übung des Feuerwehrabschnitt 1 des BFVGU teil. Perfekt ausgearbeitet vom Jugendbeauftragten der FF Peggau OLM d.V Weber Peter konnten alle Jugendlichen des Abschnittes verschiedenste Szenarien aus dem Feuerwehralltag mit den jeweiligen Stationsbetreuern abarbeiten. Folgende Stationen wurden für die Jugendlichen vorbereitet:

  1. Menschenrettung aus Höhle
  2. Waldbrand
  3. Verkehrsunfall mit Traktor und Personenrettung
  4. Errichten eines provisorischen Löschwasserbehälters
  5. Menschenrettung aus Wald
  6. Verkehrsunfall mit Ölaustritt
  7. Verkehrsunfall mit verletzten Personen
  8. Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen
  9. Menschenrettung aus Tiefen

Besonderer Dank ergeht hier an alle Organisatoren, den Stationsbetreuern und der FF Peggau für die Versorgung der Jugendlichen.

Veranstaltungen |
5. Oktober 2019

Feuerwehrausflug 2019
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 5. und 6. Oktober fand der zweitägige Feuerwehrausflug der FF Übelbach-Markt statt. Dieser führte uns nach Norditalien genauer gesagt in die Region Friaul-Julisch Venetien. Pünktlich um 5:30 durfte uns das Busunternehmen Menapace aufs rechtherzlichste Begrüßen und uns einen kleinen Vorgeschmack der Reise präsentieren.

So ging es los nach Kärnten wo wir unser Frühstück einnahmen und anschließend weiter nach San Daniele del Friuli fuhren. Die Stadt ist nicht nur für das schöne Zentrum weltbekannt, sondern erst recht für den sogenannten San Daniele Prosciutto. Nach der Besichtigung der Produktion ging es für uns weiter nach Udine wo wir unser Hotel bezogen. Am Nachmittag stand eine Weinverkostung am Weingut Traverso am Programm, ehe wir die frei verbliebene Zeit nutzten, um den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

Am nächsten Morgen führte uns unsere Reise weiter ans Meer, zur Felsenklippe der Bucht von Grignano, wo das bekannte Schloss Miramare erbaut wurde. Dort besichtigten wir das Schloss, welches zu den ehemaligen Vermächtnissen von Österreich zählt. Nach dem Mittagessen in der Hafenstadt Triest nahmen wir an einer Stadtführung teil und traten anschließend den Heimweg über Slowenien wieder an.  

Einsätze |
3. September 2019

Vermutlicher Zimmerbrand in der Bahnhofstrasse
geschrieben von: Martin Hyden

Am 03.09.2019 wurden wir 10:50 Uhr zu einem Zimmerbrand in die Bahnhofstrasse mit dem Zusatzvermerk: Rauch aus Wohnung alarmiert.

Am Einsatzort eingetroffen wurde keine Rauchentwicklung festgestellt, ein Antreffen des Wohnungsbesitzer war auch nicht gegeben. Da nach Rücksprache mit der Polizei  keine Freigabe für eine Türöffnung gegeben wurde und es sich nach Rücksprache mit dem Wohnunsgbesitzer um einen technischen Defekt am Heimrauchmelder handelte konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken.

Einsatzende: 12:00 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • RLF-T und KRF- S Übelbach
  • Polizei
  • ÖRK

Einsätze |
1. September 2019

Fahrzeugbrand auf der A9 2.0
geschrieben von: Martin Hyden

Abermals wurden wir am 01.09.2019 um 19:59 Uhr zu einem Fahrzeugbrand auf die A9, Fahrtrichtung Linz zwischen der Abfahrt Übelbach und dem Gleinalmtunnel alarmiert mit der Zusatzinformation: Nachlöscharbeiten.

Ein PKW hatte aus unbekannter Ursache einen Kabelbrand, welcher bei unserem Eintreffen bereits abgelöscht war, somit war unsererseits nur mehr die Nachkontrolle notwendig.

Einsatzende: 21:00 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • KRF-S und RLF-T Übelbach
  • ASFINAG
  • Autobahnpolizei

Einsätze |
1. September 2019

Vermutlicher Fahrzeugbrand auf der A9
geschrieben von: Martin Hyden

Am 01.09.2019 wurden wir um 15:36 Uhr zu einem angeblichen Fahrzeugbrand kurz vor dem Südportal des Gleinalmtunnel alarmiert. 

Kurz nach der Ausfahrt der ersten Kräfte wurden wir seitens der Leitzentrale wieder abbestellt, da das Fahrzeug am Nordportal stehen würde und es sich um einen technischen Defekt handelte. Somit war unsererseits kein Einsatz mehr erforderlich.

Einsatzende: 16:00 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • KRF-S, RLF-T Übelbach
  • ASFINAG
  • Polizei

Einsätze |
24. August 2019

Verkehrsunfall im Gleinalmtunnel
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Da der Ferienrückreiseverkehr noch voll im Gange ist und sich unglücklicherweise Unfälle vermehrt häufen, wurden wir, die Tunnelbasiseinheit Süd (FF Deutschfeistritz, FF Übelbach-Markt) und die Tunnelbasiseinheit Nord (FF St. Michael, FF St. Stefan o.L.) am 24.08.19 zu einem Verkehrsunfall im Gleinalmtunnel alarmiert. Ein in Richtung Süden kommendes Campingmobil und ein Auto das Richtung Norden unterwegs war, kollidierten aus momentan ungeklärter Ursache trotz versuchtem Ausweichmanöver frontal miteinander. Dabei wurden fünf Personen unbestimmten grades verletzt. Sie wurden von einem privat anwesenden Notarzt sowie dem Notarzt des ÖRK erstversorgt und anschließend in umliegende Krankenhäuser transportiert. Unsererseits wurde der Brandschutz sichergestellt, sowie ausgeflossene Betriebsmittel gebunden. Nach einer Einsatzzeit von rund 1 ½ Stunden konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken. Der Tunnel war während dieser Zeit für den gesamten Verkehr gesperrt.

Einsatzende: 16:15 Uhr

Eingesetzte Kräfte: 

  • KRF-S, RLF-T Übelbach
  • FF St. Micheal i.O.
  • FF St. Stefan o.L.
  • FF Deutschfeistritz
  • ÖRK + Notarzt mit 7 Fahrzeugen
  • ASFINAG
  • Autobahnpolizei
  • Abschleppunternehmen

Einsätze |
21. August 2019

Verkehrsunfall am Gleinalmtunnel Nordportal
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 21.08.19 wurden wir um 7:38 gemeinsam mit der Feuerwehr St. Michael i.O. zu einem Verkehrsunfall vor der Einfahrt des Gleinalmtunnels alarmiert. Ein LKW verlor aus ungeklärter Ursache einen Reifen samt Felge, welche einem entgegenkommenden Fahrzeug direkt vor die Motorhaube geschleudert wurde. Glücklicherweise wurde bei diesem Vorfall eine Person nur leicht verletzt, die vom anwesenden Rettungsdienst erstversorgt wurde. Unsererseits waren keine Tätigkeiten mehr notwendig, weshalb wir umgehend wieder ins Rüsthaus einrückten.

Einsatzende: 08:30 Uhr

Eingesetzte Kräfte: 

  • KRF-S, RLF-T Übelbach
  • FF St. Micheal i.O.
  • ÖRK
  • ASFINAG
  • Autobahnpolizei
  • Abschleppunternehmen

Fotos: FF-St. Michael

Einsätze |
18. August 2019

Verkehrsunfall auf der A9
geschrieben von: Martin Hyden

Am 18.08.2019 wurden wir um 01:52 Uhr gemeinsam mit der FF Deutschfeistritz zu einem Vekehrsunfall mit der Meldung: Kleinbus abgestürzt und brennt zwischen Schartnerkogeltunnel und Abfahrt Übelbach Richtung Linz alarmiert. 

Nach Kontrolle des entsprechenden Streckenabschnittes beider Feuerwehren konnte kein Einsatzort festgestellt werden, somit wurde der Bereich bis zum Südportal des Gleinalmtunnel ausgedehnt. Hier wurde circa 1 km nach der Auffahrt Übelbach- Richtung Linz, ein Kleintransporter angetroffen, welcher aufgrund eines technischen Defekts diese Rauchentwicklung verursachte. Glücklichweise waren keine Personen verletzt und auch kein Brand feststellbar, somit konnten wir kurz danach wieder ins Rüsthaus einrücken.

Einsatzende: 02:30 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • KRF-S, RLF-T und LKW-A Übelbach
  • FF Deutschfeistritz
  • ÖRK
  • ASFINAG
  • Autobahnpolizei
  • Abschleppunternehmen

Einsätze |
12. August 2019

Verkehrsunfall im Gleinalmtunnel
geschrieben von: Martin Hyden

Am 12.08.2019 wurden wir um 10:34 Uhr abermals zu einem Verkehrsunfall in den Geleinalmtunnel, gemeinsam mit der FF St. Michael o. L. alarmiert. 

Im Zuge der Anfahrt wurde uns seitens der Landesleitzentrale mitgeteilt, das unsererseits kein Einsatz mehr erforderlich ist und wir konnten im Bereich des Südportal umkehren und wieder ins Rüsthaus einrücken.

Einsatzende: 11:05 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • KRF-S und RLF-T Übelbach
  • FF St. Michael ob Leoben
  • ASFINAG
  • ÖRK
  • Autobahnpolizei
  • Abschleppunternehmen

Einsätze |
3. August 2019

Frontalzusammenstoß im Gleinalmtunnel 2.0
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

An diesem Samstag machte sich der Reiseverkehr stark bemerkbar. So wurde die Tunnelbasiseinheit SÜD (FF Übelbach/Markt und FF Deutschfeistritz) unglücklicherweise am Samstag dem 03.08.2019 um 13:14 Uhr zum zweiten Mal zusammen mit der Tunnelbasiseinheit NORD (FF St. Michael i.O. und FF St. Stefan o.L.) zu einem Verkehrsunfall, mit vermutlich Eingeklemmter Person, im Gleinalmtunnel alarmiert. Diesmal krachten zwei PKW’s im südlicheren Abschnitt des Tunnels frontal ineinander. Ein dahinter fahrendes Fahrzeug konnte nicht rechtzeitig bremsen und touchierte eines der Autos. Auch hier wurde eine Person unbestimmten Grades verletzt und nach der notärztlichen Erstversorgung schonend aus dem Auto gerettet. Unsererseits wurde der Brandschutz sichergestellt, die verunfallten Fahrzeuge gesichert und die beteiligten, aber anscheinend unverletzten Personen trotzdem dem Roten Kreuz übergeben.

Einsatzende: 14:30 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Deutschfeistritz
  • FF St. Michael i.O.
  • FF St. Stefan o.L.
  • Rotes Kreuz + Notarzt
  • Polizei
  • Abschleppunternehmen

Einsätze |
3. August 2019

Frontalzusammenstoß im Gleinalmtunnel
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am Samstag dem 03.08.2019 wurden wir um 10:09 (13:14) Uhr zusammen mit der Tunnelbasiseinheit NORD zu einem schweren Verkehrsunfall im Gleinalmtunnel alarmiert. Kurz nach der Nordeinfahrt krachten zwei PKW’s aus ungeklärter Ursache frontal ineinander. Dabei wurde eine Person unbestimmten Grades verletzt und nach der notärztlichen Erstversorgung schonend aus dem Auto gerettet. Unsererseits wurde ein zweiter Brandschutz aufgebaut und anschließend die Unfallstelle gereinigt.

Einsatzende: 11:30 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Deutschfeistritz
  • FF St. Michael i.O.
  • FF St. Stefan o.L.
  • Rotes Kreuz + Notarzt
  • Polizei
  • Abschleppunternehmen

Einsätze |
8. Juli 2019

Fahrzeugbergung im Ortsgebiet
geschrieben von: Martin Hyden

Aus ungeklärter Ursache kam am 08.07.2019 um circa 06:44 Uhr ein Fahrzeug am Steinbühel von der Straße ab und rutschte über die Böschung. Dabei kollidierte das Fahrzeug mit einem Laternenmasten.

Die Fahrerin wurde vom Roten Kreuz erstversorgt, das Fahrzeug wurde mittels Seilwinde wieder auf die Straße gezogen und zur weiteren Versorgung abgestellt.

Einsatzende: 07:30 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • RLF-T Übelbach
  • Rotes Kreuz
  • Polizei

Jugend-Aktivitäten |
7. Juli 2019

E- Bike Ausflug
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Währenddessen unser Aktivstand den realen Ernstfall beübte, startete die Zukunft von Morgen am 06.07.2019 ebenso motiviert in den Samstagmorgen. Am Programm stand ein Badetag am Tieber- Freizeitzentrum in Röthelstein. Der Weg dorthin führte jedoch nicht auf herkömmlicher Art und Weiße, sondern mit Junger und Dynamischer Muskelkraft. Um jedoch den etwas weiteren Weg erträglicher zu machen, wurden hiermit die Elektrofahrräder der Pension- Herti ausgeborgt. Damit ging es zunächst nach Peggau und mit dem Zug weiter nach Bruck/ an der Mur, wo ein kräftiges Frühstück eingenommen wurde. Gut gestärkt radelte die Feuerwehrjugend den Murradweg bis zum Badesee entlang. Dort verbrachte sie in der Hitze ein paar abkühlende Stunden wonach das Mittagessen anschließend beim Schweitzerhof stattfand. Da nicht nur in den Fahrrädern noch genügend Power steckte, sondern auch die Kids das Gasthaus motiviert und mit guter Laune verließen, wurde der Heimweg über den durchaus anstrengenden Ebenwirt bezwungen.  

Einsätze |
7. Juli 2019

Brandmeldeanlagenalarm im Gleinalmtunnel
geschrieben von: Martin Hyden

Am 07.07.2019 wurden wir um 14:34 Uhr zu einem Brandmeldeanlagenalarm in den Glkeinalmtunnel alarmiert.  Es handelte sich dabei um einen Fehlalarm.

Einsatzende: 15:30 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • Tunnelbasiseinheit Süd
  • Polizei
  • ASFINAG

Übungen |
6. Juli 2019

Übungseinsatz Kellerbrand
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 06.07.2019 unterstützten wir eine, durch das Rote Kreuz, organisierte Brandübung in den Räumlichkeiten der Genuss- Pension Herti, zusammen mit der Nachbarfeuerwehr Neuhof, dem Roten Kreuz Übelbach, Gratkorn und Frohnleiten. Annahme war ein Kellerbrand im 2. UG mit mehreren vermissten Personen. Der Löschangriff sowie die Personenrettung erfolgte mit zwei unter schwerem Atemschutz stehenden Trupps. Anschließend wurden die geretteten Personen im Gefahrlosen Raum dem Roten Kreuz zur weiteren Behandlung übergeben. Nach der Erfolgreichen Beendigung der Übung folgte eine kurze Nachbesprechung wieso eine Verköstigung durch das Hause Grossauer. Dafür ein großes Dankeschön!!

  • Feuerwehr Neuhof
  • Rotes Kreuz Übelbach
  • Rotes Kreuz Frohnleiten
  • Rotes Kreuz Gratkorn
  • KDO Graz-Umgebung

Einsätze |
6. Juni 2019

Unwettereinsatz
geschrieben von: David Köppel

Vermeintlicher Bachübergang während eines starken Unwetters im Übelbachtal löste Einsatz in Übelbach und Deutschfeistritz aus. 

Einsätze |
30. Mai 2019

Schwerer Verkehrsunfall im Gleinalmtunnel
geschrieben von: Martin Hyden

Am 30.05.2019 wurden wir um 00:12 Uhr gemeinsam mit den Feuerwehren Deutschfeistritz, St. Michael o. L., St. Stefan ob Leoben zu einem schweren Verkehrsunfall in den Gleinalmtunnel circa drei Kilometer vom Nordportal alarmiert.

Aus ungeklärter Ursache kollidierten drei PKW miteinander, wobei bei zwei PKW mehrere Personen eingeklemmt waren und mittels schweren Rettungsgerät gerettet werden mussten.

Tragischer Weise kamen zwei Personen ums Leben.

Unser tiefestes Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen.

Einsatzende: 04:00 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • RLF-T und KRF-S Übelbach
  • FF Deutschfeistritz
  • FF St. Michael ob Leoben
  • FF St. Stefan ob Leoben
  • ASFINAG
  • ÖRK
  • Notärzte
  • Autobahnpolizei
  • Abschleppdienst

Übungen |
8. Mai 2019

Schartnerkogeltunnel Übung
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 07.05.2019 führten die Feuerwehren, welche gemeinsam die „Tunnelbasiseinheit Süd“ bilden, eine gesetzlich vorgeschriebene Übung im Schartnerkogeltunnel durch. Wie in den letzten Jahren diverse Einsätze zeigten, ist Taktik und eine ausreichende Mannschaftsstärke das Um und Auf im Tunneleinsatz. Übungsannahme war eine Fahrzeugkarambolage, wobei ein Fahrzeug sofort in Flammen aufging, der Rauch sich stark ausbreitete und so die Flucht der Menschen unmöglich machte. Am Nordportal angekommen, rüsteten sich die Fahrzeugmannschaften der Feuerwehren Peggau, Gratkorn-Markt und Übelbach mit Atemschutzgeräten aus und fuhren in die gesunde Röhre ein um über einen Querstollen die Brandbekämpfung und die Menschenrettung durchzuführen. Zeitgleich fuhren die Feuerwehren Deutschfeistritz und Friesach-Wörth in die Schadensröhre ein, durchsuchten die vor Panik hinterlassenen Fahrzeuge auf möglicherweise vermisste Personen und unterstützten den Löschangriff. Die verletzen Personen wurden über die Querstollen in den rauchfreien Bereich gebracht und dort vom Roten Kreuz übernommen und ans Südportal zur Triage gebracht. Die Einsatzleitung wurde vom Abschnittsführungsstab und dem Einsatzleitfahrzeug GU unterstützt. Nach der Erfolgreichen Beendigung sowie einer kurzen Nachbesprechung der Übung wurden wir mit Speis und Trank Vorort versorgt. Hiermit ein Herzliches Dankeschön für die Perfekte Zusammenarbeit unter den gesamten Einsatzorganisationen, bei der Feuerwehr Deutschfeistritz für die Planung und bei der ASFINAG für das Bereitstellen der Fahrzeuge.

Eingesetzte Kräfte:

  • Freiwillige Feuerwehr Deutschfeistritz
  • Freiwillige Feuerwehr Peggau
  • Freiwillige Feuerwehr Friesach-Wörth
  • Freiwillige Feuerwehr Gratkorn-Markt
  • Freiwillige Feuerwehr Übelbach
  • Rotes Kreuz Graz/Umgebung & Notarztfahrzeug
  • Autobahnpolizei
  • ASFINAG

Allgemein |
5. Mai 2019

Florianisonntag mit Tag der offenen Tür
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 05. Mai wurde von der FF-Übelbach Markt der Florianisonntag des Pfarrverbandes Übelbachtal, mit anschließendem „Tag der offenen Tür“ veranstaltet. Ab 7:30 Uhr bestand die Möglichkeit für die Unterstützenden Mitglieder an einem „Dankeschön Frühstück“ teilzunehmen. Wegen Schlechtwetter wurde die darauffolgende Messe, welche von Dr. Horst Hüttl abgehalten wurde, kurzerhand in die Fahrzeughalle verlegt. Vertreten waren Abordnungen der Feuerwehren Neuhof, Deutschfeistritz, Peggau, Kleinstübing, Großstübing und Friesach-Wörth.

Am laufe des Vormittages boten wir der Bevölkerung mit Rüsthausführungen, Jugend-Action-Day, Ausstellung der Einsatzfahrzeuge und einem echten Fahrzeugbrand, Einsicht in unser Feuerwehrleben. Ein Dankeschön an die Fa. Konrad welche an diesem Tag auch die Feuerlöscher der Übelbacher und Übelbacherinnen überprüfte und so einen großen Beitrag zur privaten Sicherheit beitrug. Für das Wohl der Besucher wurde mit Speis und Trank und einem umfangreichen Unterhaltungsprogramm durch einen Teil der Musikgruppe „Labocher“ gesorgt.

Einsätze |
13. April 2019

Türöffnung für das Rote Kreuz
geschrieben von: Clemens Sonnleitner

Am 13.04.19 wurden wir vom Roten Kreuz Übelbach zu einer Türöffnung im Ortsgebiet alarmiert.

 

Einsätze |
8. April 2019

Brandverdacht Waldbrand am Warthkogel
geschrieben von: Martin Hyden

Am 08.04.2019 wurden wir während unserer 14- tägig stattfindeten Übung, diesmal am Südportal des Gleinalmtunnel, zu einem Waldbrand auf den Warthkogel alarmiert. Ein Notrufer bemerkte eine starke Rauchentwicklung am Warthogel und alarmierte die Einsatzkräfte.

Unsererseits wurde der angebene Einsatzort kontrolliert sowie auch die naheliegenden Forststrassen abgefahren um einen eventuellen Brandherd  lokalisieren zu können. Nach circa einer Stunde konnte Entwarnung gegeben werden, da die Rauchentwicklung vermutlich durch die Inbetriebnahme einer Maschine erfolgte. Somit konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken.

Einsatzende: 20:30 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • RLF-T, KLF-A, LKW-A, MTF-A und KRF-S Übelbach
  • Polizei Deutschfeistritz

 

Jugend-Aktivitäten |
6. April 2019

Unterstützung bei Entenrettung
geschrieben von: Martin Hyden

Am Samstag, den 06.04.2019 hatten wir eine nicht alltägliche Aufgabe zu bewältigen. Seitens des Jugendtreff “Click In” wurde an uns die Bitte herangetragen, Sie beim ersten Übelbacher Entenrennen mit unserer Jugend zu unterstützen. Da zeitgleich auch der Erste Hilfe Lehrgang für unsere Jugendlichen, welche in Kürze in den Aktivstand übertreten stattfand, musste ein paar Junggebliebene unserer restlichen Feuerwehrjugend zur Seite stehen. 

Anbei ein paar Impressionen der Entenrallye am Entlastungsgerinne des Übelbach auf Höhe Pastner:

Einsätze |
5. April 2019

Verkehrsunfall auf der A9 Richtung Linz
geschrieben von: David Köppel

Der heutige Sirenenalarm am 05.04.2019 um 16:17 Uhr galt einem Verkehrsunfall auf der A9 Richtung Linz kurz vor der Abfahrt Übelbach. Ein PKW touchierte aus ungeklärter Ursache die Leitschiene und kam dann auf der ersten Fahrspur zum Stillstand. Als wir den Einsatzort erreichten, war bereits FF-Deutschfeisritz anwesend. Der Insasse wurde unbestimmten Grades verletzt und direkt vom Roten Kreuz erstversorgt. Unsererseits waren keine weiteren Tätigkeiten notwendig und konnten somit wieder ins Rüsthaus einrücken.

Einsatzende: 16:45 Uhr

Eingesetzt waren:

  • FF-Übelbach
  • FF-Deutschfeistritz
  • Rotes Kreuz Übelbach
  • ASFINAG