LKW-Turboschaden

Kaum waren wir vom Carport-Brand zu unseren Familien zurückgekehrt, heulten die Sirenen abermals um 16:02 Uhr wegen einem vermeintlichen LKW-Brand 800m vor dem Gleinalmtunnel. Am Einsatzort angekommen, wurde der rauchende Motorblock mittels C42-Löschleitung unter Atemschutz benetzt und mittels Wärmebildkamera nachkontrolliert.

Eingesetzte Kräfte:

  • RLF-T Übelbach
  • KRF-S Übelbach
  • Autobahnpolizei
  • ASFINAG